Abo
  • IT-Karriere:

Börsengang: Twitter soll 18 Milliarden US-Dollar wert sein

Im Laufe des heutigen Tages startet Twitter an der Börse. Der Ausgabekurs der Aktie wurde auf 26 US-Dollar festgelegt. Dabei wird Twitter mit rund 18 Milliarden US-Dollar bewertet.

Artikel veröffentlicht am ,
Twitter startet an der New York Stock Exchange.
Twitter startet an der New York Stock Exchange. (Bild: Brendan McDermid/Reuters)

Rund 1,82 Milliarden US-Dollar sollen beim Börsengang von Twitter erlöst werden, denn es kommen 70 Millionen Aktien zu je 26 US-Dollar auf den Markt. Der Wert liegt 6 US-Dollar über dem ursprünglich avisierten Ausgabekurs, wollte Twitter doch ursprünglich nur 1 Milliarde US-Dollar an der Börse erzielen.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Insgesamt wird Twitter bei einem Kurs von 26 US-Dollar mit rund 18,1 Milliarden US-Dollar bewertet, das ist etwa das 12,4fache des für 2014 erwarteten Umsatzes. 2012 lag Twitters Umsatz bei nur 317 Millionen US-Dollar.

Der hohe Ausgabekurs nährt Befürchtungen vor einem ähnlichen Börsenstart, wie ihn Facebook hatte: Der Aktienkurs brach ein und erreichte erst mehr als ein Jahr nach Börsenstart wieder den Ausgabekurs. Immerhin hat sich Twitter gegen die Nasdaq entschieden, die bei Facebooks Börsenstart erhebliche Probleme hatte. Twitter geht an die New York Stock Exchange.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. ab 369€ + Versand
  3. 127,99€ (Bestpreis!)

purzelbaum 11. Nov 2013

Naja ich bin ja mal gespannt...also nen CFD hab ich mir noch nicht geholt, aber mal...

pholem 07. Nov 2013

Was ist dann mit den übrigen ca 700 Mio. Aktien, wenn nur 70 Mio. ausgegeben werden...

FedoraUser 07. Nov 2013

Das frage ich mich auch schon seit langem. Vielleicht ist es die 160 Zeichen...

Realist_X 07. Nov 2013

bitte gehen Sie weiter.


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /