Abo
  • Services:

Börsengang: Twitter soll 18 Milliarden US-Dollar wert sein

Im Laufe des heutigen Tages startet Twitter an der Börse. Der Ausgabekurs der Aktie wurde auf 26 US-Dollar festgelegt. Dabei wird Twitter mit rund 18 Milliarden US-Dollar bewertet.

Artikel veröffentlicht am ,
Twitter startet an der New York Stock Exchange.
Twitter startet an der New York Stock Exchange. (Bild: Brendan McDermid/Reuters)

Rund 1,82 Milliarden US-Dollar sollen beim Börsengang von Twitter erlöst werden, denn es kommen 70 Millionen Aktien zu je 26 US-Dollar auf den Markt. Der Wert liegt 6 US-Dollar über dem ursprünglich avisierten Ausgabekurs, wollte Twitter doch ursprünglich nur 1 Milliarde US-Dollar an der Börse erzielen.

Stellenmarkt
  1. RuP Vertriebs GmbH, Rödermark
  2. IDS GmbH, Ettlingen

Insgesamt wird Twitter bei einem Kurs von 26 US-Dollar mit rund 18,1 Milliarden US-Dollar bewertet, das ist etwa das 12,4fache des für 2014 erwarteten Umsatzes. 2012 lag Twitters Umsatz bei nur 317 Millionen US-Dollar.

Der hohe Ausgabekurs nährt Befürchtungen vor einem ähnlichen Börsenstart, wie ihn Facebook hatte: Der Aktienkurs brach ein und erreichte erst mehr als ein Jahr nach Börsenstart wieder den Ausgabekurs. Immerhin hat sich Twitter gegen die Nasdaq entschieden, die bei Facebooks Börsenstart erhebliche Probleme hatte. Twitter geht an die New York Stock Exchange.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 449€

purzelbaum 11. Nov 2013

Naja ich bin ja mal gespannt...also nen CFD hab ich mir noch nicht geholt, aber mal...

pholem 07. Nov 2013

Was ist dann mit den übrigen ca 700 Mio. Aktien, wenn nur 70 Mio. ausgegeben werden...

FedoraUser 07. Nov 2013

Das frage ich mich auch schon seit langem. Vielleicht ist es die 160 Zeichen...

Realist_X 07. Nov 2013

bitte gehen Sie weiter.


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /