Abo
  • Services:

Börsengang: IPO-Bank Morgan Stanley nennt Facebook-Anleger naiv

Facebook-Anleger, die auf schnelle Kursgewinne hofften, waren naiv, sagt der Chef der Bank Morgan Stanley, die den Börsengang von Facebook angeführt hat. Er rät zur Beruhigung und dazu, in einem Jahr noch einmal darüber zu reden.

Artikel veröffentlicht am ,
Morgan-Stanley-Chef James Gorman (r.)
Morgan-Stanley-Chef James Gorman (r.) (Bild: Jessica Rinaldi/Reuters)

James Gorman, der Chef von Morgan Stanley, hat Facebook-Investoren kritisiert. Die Bank hat den Börsengang von Facebook führend begleitet. Im ersten Interview, in dem sich die Bank seit dem Börsengang öffentlich äußerte, sagte Gorman dem Sender CNBC, dass Anleger, die sich einen schnellen Kurssprung erhofft hatten, "naiv waren und mit falschen Vorstellungen gekauft" hätten.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei)

Der Preis der Aktie erholte sich am 31. Mai 2012 um 5 Prozent. Das Wertpapier notierte zu Handelsschluss bei 29,60 US-Dollar. In den letzten zehn Minuten nahm der Handel massiv zu und 13 Millionen Aktien wechselten den Besitzer. Das Wertpapier liegt aber weiter 22 Prozent unter dem Ausgabekurs von 38 US-Dollar.

Facebook in einer "volatilen Phase"

Gorman erklärte, Facebook hoffe auf eine "Basis von langfristigen Anlegern". Er hoffe, dass solche Käufer nicht verschreckt wurden, denn Facebook sei in einer "volatilen Phase".

"Wir sind erst am achten Tag angelangt", betonte Gorman und rief dazu auf, die Hoffnung nicht aufzugeben. "Die Geschichte ist noch nicht vorbei. Wir müssen einfach etwas Geduld haben. Wir müssen uns alle wieder beruhigen. Lassen Sie uns nochmals in zwölf Monaten diese Unterhaltung führen", sagte Gorman. Facebook begann am 18. Mai 2012 an der Nasdaq und holte dabei 16 Milliarden US-Dollar ins Unternehmen. Der Betreiber des weltgrößten sozialen Netzwerks wurde mit 104 Milliarden US-Dollar bewertet.

Kein anderer Börsengang, der über 1 Milliarde US-Dollar eingespielt hatte, sei so schlecht verlaufen, erklärten dagegen die Börsenanalysten von Dealogic.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,75€
  2. 24,99€
  3. 25,99€
  4. 13,49€

ImBackAlive 05. Jun 2012

Ich habe das irgendwann mal vorgeführt bekommen... Mittlerweile fangen aber auch die...

elgooG 03. Jun 2012

Der Chef einer Bank ist eben der Oberblutsauger. Wenn du sie nicht bezahlen kannst damit...

(void*) 01. Jun 2012

ich bin mir ziemlich sicher dass google mehr nutzer hat. alleine schon weil so gut wie...

deutscher_michel 01. Jun 2012

vielleicht hätte er das vorher mal so deutlich sagen sollen? Ist toll die Deppen da...

ellaazul 01. Jun 2012

Nein, Reinigungsarbeiten werden immer als B2B Dienstleistung eingekauft und i.d.R...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /