Abo
  • Services:

Börsengang: Groupon meldet beim ersten Quartalsbericht Verluste

Groupon hat die Analystenerwartungen enttäuscht. Die Aktie brach nach dem ersten Quartalsbericht seit dem IPO ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Groupon-Chef Andrew Mason im Juli 2011
Groupon-Chef Andrew Mason im Juli 2011 (Bild: Scott Olson/Getty Images)

Groupon hat in seinem ersten Quartalsbericht seit dem Börsengang im November 2011 einen Verlust gemeldet. Der Betreiber der Gruppenrabattplattform erwirtschaftete ein Minus von 42,7 Millionen US-Dollar (8 Cent pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Verlust bei 378,6 Millionen US-Dollar (1,08 US-Dollar pro Aktie). Der Umsatz stieg dagegen kräftig um 194 Prozent auf 506,5 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Auf bereinigter Basis lag der Verlust bei 2 Cent pro Aktie. Auf der Grundlage hatten die Analysten einen Gewinn von 3 Cent pro Aktie erwartet. Beim Umsatz lag ihre Prognose jedoch nur bei 506,5 Millionen US-Dollar. Die Aktie brach nachbörslich stark ein.

Firmengründer und Vorstandschef Andrew Mason äußerte sich zufrieden mit dem Ergebnis. Groupon habe rund 33 Millionen Nutzern auf der Plattform "Milliarden US-Dollar gespart" und das Geschäft von 250.000 Firmen in 47 Ländern beschleunigt.

Groupon-Finanzchef Jason Child macht hohe Steuerforderungen durch Gewinne im Ausland und den neuen internationalen Hauptsitz in der Schweiz für das schwache Ergebnis verantwortlich. Ohne die Belastungen hätte Groupon einen operativen Gewinn von 15 Millionen US-Dollar erzielt. "Unser Geschäftsmodell hat gerade erst begonnen, seine Wirkung zu generieren", sagte Child und fügte hinzu, dass Groupon im nächsten oder übernächsten Jahr auf allen Märkten profitabel sein werde.

Bei Groupon oder Livingsocial hinterlegen Nutzer ihre E-Mail-Adresse und bekommen täglich ein Angebot aus ihrer Region zugesandt. Meist handelt es sich um verbilligte Angebote für Restaurants, Imbissbuden, Massagen, Wellnessprogramme, Wochenendreisen oder für Elektronik.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

spmedia 09. Feb 2012

ja stimmt, mein fehler. als börsen notiertes Unternehmen ist die Kapital gewinnung...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /