Börse: Gamestop will mit Aktien 1 Milliarde US-Dollar einnehmen

Gamestop will nun doch von seinem eigenen Aktienhype profitieren und mit der Neuausgabe von Aktien Geld für Investitionen einsammeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Gamestop will neue Aktien ausgeben, um Kapital einzusammeln.
Gamestop will neue Aktien ausgeben, um Kapital einzusammeln. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Der Videospielehändler Gamestop will nun offenbar doch direkt von dem Hype und den Turbulenzen rund um seinen eigenen Aktienkurs profitieren. Wie das Unternehmen mitteilt, plant Gamestop die Ausgabe und damit den Verkauf von bis zu 3.500.000 neuer Aktien. Wie es in der Ankündigung weiter heißt, sollen die damit erzielten Erlöse die Marke von 1 Milliarde US-Dollar nicht überschreiten.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker / Systemadministrator (m/w/d)
    Detlef Hegemann Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH, Bremen
  2. IT Service Techniker (m/w/d)/IT Experte (m/w/d) IT-Trainings
    Fresenius Medical Care, Bad Homburg vor der Höhe
Detailsuche

Aus dem angegebene Werten ergibt sich ein durchschnittlicher Ausgabepreis von rund 285 USD-Dollar, um den Maximalerlös erzielen zu können. Derzeit steht der Kurs pro Aktie bei rund 187 US-Dollar.

Einnahmen für die Transformation

Zum Zweck der Aktienausgabe heißt es: "Das Unternehmen beabsichtigt, den Nettoerlös aus Verkäufen seiner Stammaktien (...) zur weiteren Beschleunigung seiner Transformation sowie für allgemeine Unternehmenszwecke und zur weiteren Stärkung seiner Bilanz zu verwenden." Den konkreten Zeitpunkt und die Höhe des Verkaufspreises werde das Unternehmen selbst wählen.

Laut einem Medienbericht hatte sich Gamestop noch Mitte Februar dieses Jahres gegen eine überstürzte Neuausgabe von Aktien entschieden, da dem eventuell Auflagen der Kontrollbehörden entgegengestanden hätten. Nun folgt also doch noch eine offizielle Ankündigung sowie die notwendige Benachrichtigung der Börsenaufsicht SEC. Zuletzt hatte Gamestop noch vor einem Aktienkurs außerhalb "unserer Kontrolle" gewarnt.

Aktien Komplett-Anleitung: Alles, was Sie als Börsen-Einsteiger unbedingt über Wertpapiere wissen müssen. Genau so investieren Sie mit wenig Kapital und bauen sich ein krisensicheres Vermögen auf
Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Unternehmen plant, sich weiter vom Geschäftsmodell der klassischen Einzelhandelskette weg zu entwickeln und setzt stattdessen auf einen Digitalisierungskurs. Dafür hat das Unternehmen seine Führung umgebaut und neue Vorstandsmitglieder eingesetzt. Im vergangenen Geschäftsjahr hat Gamestop noch einen Verlust von 215,3 Millionen US-Dollar verbuchen müssen. Im Onlinehandel legte Gamestop jedoch massiv zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /