Abo
  • Services:
Anzeige
Raumanzug Boeing Blue: Touchscreen-kompatible Handschuhe
Raumanzug Boeing Blue: Touchscreen-kompatible Handschuhe (Bild: Boeing)

Boeing Blue: Boeing entwickelt Raumanzug für seine Weltraumpassagiere

Raumanzug Boeing Blue: Touchscreen-kompatible Handschuhe
Raumanzug Boeing Blue: Touchscreen-kompatible Handschuhe (Bild: Boeing)

Schick ins All: Boeing hat einen Raumanzug für die Besatzung der Raumfähre CST-100 entwickelt - passend zur spacigen Inneneinrichtung.

Der Blaumann für den Flug ins All: Der US-Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing hat einen Raumanzug vorgestellt, den die Astronauten künftig in der schnieken Raumfähre CST-100 Starliner tragen sollen.

Der Anzug ist nur für den Flug gedacht, also nicht für Weltraumspaziergänge. Dennoch ist er laut Boeing leichter als die Anzüge, die Astronauten sonst auf dem Flug tragen. Er soll aber auch im Notfall mit Druck beaufschlagt werden können.

Anzeige

Reißverschlüsse ermöglichen Bewegungsfreiheit

Der Anzug sei um etwa 40 Prozent leichter und biete mehr Bewegungsfreiheit. So sollen Reißverschlüsse im Bereich des Oberkörpers es dem Astronauten erleichtern, aus dem Sitz aufzustehen und sich wieder hinzusetzen. Der Helm des Anzuges hat ein großes Visier, damit der Astronaut beim Tragen eine bessere Sicht hat.

  • Boeing Raumanzug: Der Astronaut trägt blau. (Bild: Boeing)
  • Spacig: So soll die Einrichtung der Raumkapsel CST-100 aussehen. (Bild: Boeing)
  • Das Design sei auf die Anforderungen kommerzieller Raumflüge abgestimmt, sagt Boeing. (Bild: Boeing)
  • Im CST-100-Prototyp geht es spartanischer zu. (Bild: Boeing)
  • Die Kapsel ist noch in der Entwicklung. (Bild: Boeing)
  • Künftig soll sie Missionen in den Orbit durchführen, etwa Astronauten und Güter zur ISS bringen. (Bild: Boeing)
Boeing Raumanzug: Der Astronaut trägt blau. (Bild: Boeing)

Schließlich gehören zu dem Anzug Handschuhe, mit dem sich Touchscreens bedienen lassen. Boeing hat für die Raumkapsel eine schicke Inneneinrichtung gestaltet. Dazu gehören auch Instrumente, die per Berührung bedient werden.

Der CST-100 Starliner - CST steht für Crew Space Transport - soll künftig Astronauten zur internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) und wieder zurück zur Erde bringen. Der Erstflug mit einer Mannschaft an Bord ist für 2018 geplant.


eye home zur Startseite
h1ght 30. Jan 2017

Ich meine gelesen zu bei wikipedia, dass russland bereit gewesen war jederzeit es...

Arsenal 27. Jan 2017

Mir fällt das in letzter Zeit in allen möglichen Artikeln auf, dass eigenartige...

ArcherV 26. Jan 2017

Erinnert mich ein wenig an den Innenraum der Dragon V2 , nur etwas schicker. Gefällt mir...

xProcyonx 26. Jan 2017

Bin auch gespannt, was von SpaceX kommt. Aber ich denke das die dann auch nur für den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  3. CEMA AG, verschiedene Standorte
  4. OEDIV KG, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Diamond Mega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  2. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  3. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  4. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  5. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  6. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  7. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  8. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  9. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  10. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    otraupe | 08:13

  2. Re: Also müssen Clienten gepatched werden, nicht...

    ohinrichs | 08:06

  3. Re: Steam Link kostet gerade 1,10¤. Kein Witz

    nixidee | 08:04

  4. Auch hier wieder die Frage:

    david_rieger | 07:56

  5. Re: CS 1.5 !

    LSBorg | 07:55


  1. 07:49

  2. 07:43

  3. 07:12

  4. 14:50

  5. 13:27

  6. 11:25

  7. 17:14

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel