Abo
  • IT-Karriere:

Boeing 737 Max 8: Ermittler finden weiteren Softwarefehler bei Boeing

Ein Softwarefehler war der Grund für zwei Abstürze von Verkehrsflugzeugen des US-Luftfahrtkonzerns Boeing. Bei der Untersuchung der Vorfälle ist ein neues Problem aufgetaucht. Bevor das nicht behoben ist, will die US-Luftfahrtbehörde FAA die Flugzeuge dieses Typs nicht starten lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Boeing 737 MAX 8: Ein Sensorfehler war mutmaßlich die Absturzursache.
Boeing 737 MAX 8: Ein Sensorfehler war mutmaßlich die Absturzursache. (Bild: Acefitt/Wikimedia/CC-BY-SA 4.0)

Weitere Softwareprobleme bei Boeing: Bei der Untersuchung der Abstürze von zwei Flugzeugen vom Typ Boeing 737 Max 8 und der Überarbeitung von deren Steuersoftware ist ein neuer Fehler aufgetaucht. Dessen Relevanz ist unklar.

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. ERGO Group AG, Düsseldorf

Die US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) untersucht zwei Abstürze des Flugzeugtyps innerhalb eines halben Jahres, die in Zusammenhang mit einer Flugsteuerungs-Software stehen, dem Maneuvering Characteristics Augmentation System (MCAS). Sie wurde eingeführt, um Piloten nach der Ausstattung dieses Flugzeugtyps mit neuen Triebwerken die Steuerung der Maschine zu erleichtern.

Bei dieser Untersuchung sei ein zweites Software-Problem gefunden worden, berichtet die US-Tageszeitung Washington Post. Es stehe aber nicht in Zusammenhang mit dem MCAS.

Die FAA hält den Fehler dennoch für gravierend: Betroffen sei die Steuerungssoftware für Klappen und andere wichtige Systeme des Flugzeugs, sagten zwei FAA-Beamte, die über Insider-Informationen verfügen, der Zeitung. Die FAA will der Boeing 737 Max 8 erst dann wieder eine Starterlaubnis erteilen, wenn dieses Problem behoben ist. Nach dem Absturz einer Maschine in Äthiopien Anfang März dürfen die Maschinen dieses Typs nicht mehr fliegen.

Boeing hingegen bezeichnete das neu gefundene Problem als relativ gering. Eine Lösung dafür sei bereits in Arbeit. Der Luftfahrtkonzern will der FAA die aktualisierte Software in den kommenden Wochen zur Zertifizierung vorlegen.

Laut dem vorläufigen Bericht über den Absturz in Äthiopien am 10. März war ein Sensorfehler die Unfallursache: Demnach meldete ein Sensor falsche Daten über die Lage des Flugzeugs. Daraufhin drückte das MCAS die Nase des Flugzeugs nach unten, um den vermeintlich zu steilen Aufstieg zu korrigieren. Die Piloten versuchten vergeblich, die Kontrolle über das Flugzeug zurückzubekommen. Dieser Fehler führte mutmaßlich sowohl zu dem Absturz in Indonesien am 29. Oktober 2018 als auch zu dem in Äthiopien.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 157,90€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 294€

mfeldt 08. Apr 2019

Bloß gut daß Tod durch Feinstaub sehr viel schwieriger nachzuweisen ist...

mfeldt 08. Apr 2019

Das war doch ein eindeutiger Pilotenfehler. Der hat quasi absichtlich das Ruder...

nixidee 07. Apr 2019

Wenn es also an einfachen Schulungen liegt, dann ist meine Aussage doch 100% richtig...

Emulex 06. Apr 2019

Ich denke des Pudels Kern bei diesem ganzen Thema ist, dass MCAS gewollt "unsichtbar...

nixidee 05. Apr 2019

Der wäre offensichtlich vorher schon schön gewesen. Immerhin sind nach kurzer Zeit zwei...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


      •  /