• IT-Karriere:
  • Services:

Boeing: 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Die Boeing 737 Max hinterlässt Spuren: Boeing hat im vergangenen Jahr mehr Stornierungen als Neubestellungen erfasst. Das sei in der Unternehmensgeschichte seit 30 Jahren nicht mehr geschehen. Derweil habe Airbus einen neuen eigenen Rekord aufgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Boeings Bestellungen gehen zurück.
Boeings Bestellungen gehen zurück. (Bild: Boeing)

Die Probleme um die 737 Max scheinen sich auf die Verkaufszahlen neuer Flugzeuge von Boeing auszuwirken. Das Unternehmen habe weniger kommerzielle Vehikel verkauft, als storniert wurden. Das berichtet der US-Nachrichtensender Cnbc. Demnach seien 87 Bestellungen wieder zurückgezogen worden. Erst im Dezember habe ein Kunde drei 737 Max abbestellt und diese durch das Modell 787 Dreamliner ersetzt.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Biberach, Biberach
  2. St. Augustinus Gruppe, Neuss

"Das ist definitiv in den letzten 30 Jahren nicht passiert", sagte ein Boeing-Sprecher dem Sender. Insgesamt sei die Buchungsliste für 737-Max-Flugzeuge im Jahr 2019 um 182 Stück zurückgegangen. Dazu zählten neben den bereits verkauften Vehikeln auch solche, die bestellt und noch nicht gebaut seien. Zu einem großen Teil sei dies allerdings nicht dem schlechten Ruf des Flugzeuges zuzuschreiben, sondern der Insolvenz der indischen Fluglinie Jet Airlines.

An der falschen Stelle gespart

Der Rückgang an Bestellungen kann ein Grund sein, warum Boeing die Herstellung der 737 Max vorerst eingestellt hat. Der Konzern hat laut Cnbc 380 kommerzielle Flugzeuge aller Serien ausgeliefert. Die 737 Max bleibt weiterhin ein Problemprodukt. Erst kürzlich wurde deutlich, dass das Unternehmen an den Pilotentrainings Geld sparen wollte. Dieser Mangel an Erfahrung wurde unter anderem zwei Maschinen samt insgesamt 346 Personen zum Verhängnis. Derzeit dürfen Flugzeuge der Serie nicht starten und werden auf Tauglichkeit geprüft. Einige Airlines sitzen daher auf einer inaktiven Flotte, die laufende Kosten erzeugt.

Hauptkonkurrent Airbus soll im gleichen Zeitraum 768 Flugzeuge geliefert haben - ein Rekord für das Unternehmen. Auch hat der europäische Konzern genug Aufträge für zehn Jahre Dauerproduktion: 7.482 Flugzeuge sollen auf der Warteliste stehen. Boeing hat aber immerhin 5.406 bestehende Aufträge und baut wie Airbus zudem auch militärische Maschinen. Diese zählen in die Betrachtung nicht mit hinein. Es wird sich zeigen, ob das US-Unternehmen den Ruf der 737 Max wiederherstellen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 56,53€ (Release: 17. Juli)
  2. (u. a. Deals des Tages: HP 24oh, 24 Zoll LED Full-HD für 95,84€, Acer P6200 Beamer DLP XGA für...
  3. 699€
  4. (u. a. Samsung TU7079 55 Zoll (Modelljahr 2020) für 459€, Samsung LS03R The Frame QLED 49 Zoll...

voerden7 16. Jan 2020

Man konnte das mcas nicht einzeln ausschalten, bzw das isolierte ausschalten durfte kein...


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /