Bobby Kotick: US-Börsenaufsicht lädt Chef von Activision Blizzard vor

Die US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Activision Blizzard, gleichzeitig hat eine weitere staatliche Stelle eigene Ermittlungen aufgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bobby Kotick, CEO von Activision Blizzard
Bobby Kotick, CEO von Activision Blizzard (Bild: Scott Olson/Getty Images)

Wenn die US-Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) gegen ein Unternehmen ermittelt, wird es ernst - dann steht zumindest der Anfangsverdacht im Raum, dass das Management gegen Gesetze verstoßen hat.

Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d) Citrix ADC / NetScaler
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln (Home-Office)
  2. (Junior) Application Engineer Geo-Cloud (m/w/d)
    HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning, Bonn
Detailsuche

Nun hat das Wall Street Journal erfahren, dass die SEC gegen Activision Blizzard ermittelt. Firmenchef Bobby Kotick und weitere leitende Mitglieder des Managements seien vorgeladen worden.

Außerdem habe die Börsenaufsicht Dokumente angefordert, darunter die Personalunterlagen von früheren Angestellten sowie die Aufzeichnungen der Kommunikation zwischen Kotick und anderen Personen.

Die Untersuchungen sind eine Folge der Klage des kalifornischen Departments of Fair Employment and Housing gegen Activision Blizzard wegen sexueller Übergriffe und Diskriminierung in der Belegschaft, die im Juli 2021 eingereicht wurde.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die Börsenaufsicht interessiert sich vor allem dafür, ob sich das Management beim Umgang mit dem Fall an die Gesetze gehalten hat, etwa was die Information der Öffentlichkeit angeht.

Fast gleichzeitig mit den Ermittlungen der SEC wurde bekannt, dass die bei Blizzard für Rechtliches zuständige Claire Hart (Chief Legal Officer) das Unternehmen nach drei Jahren verlässt.

Hart soll sich auch um die rechtlichen Angelegenheiten von Activision gekümmert haben. Ob ihr Abgang im Zusammenhang mit den aktuellen Vorwürfen steht, ist nach Angaben von Gamesindustry allerdings unklar.

Auch die Equal Employement Opportunity Commission ermittelt

Außerdem wurde bekannt, dass eine weitere staatliche Stelle in den USA gegen Activision Blizzard ermittelt. Die Equal Employement Opportunity Commission geht ebenfalls der Frage nach, ob Frauen bei Activision Blizzard systematisch schlechter bezahlt wurden als ihre männlichen Kollegen.

Diablo II: Resurrected Standard | Xbox - Download Code

Offenbar gibt es bereits Gespräche über einen Vergleich, der für den Spielepublisher eine Millionenzahlung vorsieht - weitere Details sind nicht bekannt.

Neben diesen Ermittlungen und Klagen gibt es außerdem mindestens eine Sammelklage von Aktionären gegen Activision Blizzard sowie eine Klage von Angestellten gemeinsam mit einer Gewerkschaft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /