BMW, Mercedes und China: Mini und Smart wagen den Neustart

Smart und Mini werden elektrisch. Beide haben in den letzten 20 Jahren kaum etwas eingebracht, das soll nun mit Beteiligung aus China anders werden.

Artikel von Stefan Grundhoff veröffentlicht am
Das ist der neue Elektro-Mini.
Das ist der neue Elektro-Mini. (Bild: BMW Group)

Der Neustart der Marke Smart steht unmittelbar bevor. Anfang April will der ehemalige Daimler-Ableger mit dem Smart #1 sein neues Erstlingswerk präsentieren, natürlich ein Crossover und selbstverständlich mit Elektroantrieb. Vorbei ist es mit dem coolen Smart Fortwo, der von dem Geländewagenhersteller Ineos im alten Werk Hambach nach wie vor in Auftragsarbeit gefertigt wird.

Inhalt:
  1. BMW, Mercedes und China: Mini und Smart wagen den Neustart
  2. BMW arbeitet mit dem chinesischen Autobauer Great Wall

Der Hoffnungsträger Smart #1 wurde gemeinsam von Geely und Mercedes entwickelt. Das Design stammt federführend aus Sindelfingen; Plattform, Antriebs-/Akkutechnik und Produktion steuert der chinesische Großaktionär und Kooperationspartner Geely bei.

Die Idee eines smarten Crossovers ist dabei alles andere als neu. Seit mehr als 15 Jahren hatten die ehemaligen Daimler-Verantwortlichen bereits Pläne für ein Smart-SUV namens For All in der Schublade.

Smart war schon immer innovativ und visionär. Doch die Smart-Idee, einst initiiert von Johann Tomforde und Swatch-Gründer Nicolas Hayek, zahlte sich für Daimler nie richtig aus. Das Smart-Werk in Hambach verkaufte man an Ineos und brachte die Kleinwagenmarke in eine gemeinsame Marke namens Smart Automobile Co. Ltd ein, die von Mercedes und Geely geleitet wird.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsberater für das Fachverfahren Einwohnermeldewesen (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. Technische:r Leiter:in im Bereich Firmenkunden
    Star Finanz GmbH, Hamburg
Detailsuche

Die beiden gleichberechtigten Partner wollen die ehemalige Kleinstwagenmarke zu einem globalen Anbieter von vernetzten, batterieelektrischen Premiumfahrzeugen für anspruchsvolle Kundengruppen entwickeln. Smart-Chefentwickler Yang Jun spricht von einer nahtlosen Zusammenarbeit zwischen Smart und dem Mercedes-Benz-Designteam.

Wie der Smart #1 aussieht, war mit einer seriennahen Studie bereits auf der IAA 2021 in München zu bestaunen. Das rund 4,30 Meter lange Serienmodell wird in einigen Tagen in Berlin enthüllt. Sein ursprüngliches Design hat der Smart Crossover ohne die einst fest gesetzte Tridion-Sicherheitszelle jedoch verloren; dafür gibt es einen exzellenten cW-Wert von 0,29.

Elektromobilität: Grundlagen und Praxis

Reduzierung aufs Wesentliche

Innen bietet das Auto ausreichend Platz für vier Personen, einen zentralen Touchscreen und eine Reduzierung auf das Wesentliche. Daniel Lescow, Vizepräsident Global Sales, Marketing & After-Sales, sagte, er sei überzeugt, dass der Smart #1 Kunden sowohl in China als auch in Europa begeistern, neue Trends in der urbanen Mobilität setzen und starke Markenerlebnisse mitgestalten werde.

  • Der Mini Cooper SE (Bild: BMW Group)
  • Der Mini Cooper SE (Bild: BMW Group)
  • Der Mini Cooper SE (Bild: BMW Group)
  • Der Mini Cooper SE (Bild: BMW Group)
  • Der Mini Cooper SE (Bild: BMW Group)
  • Der Mini Urbanaut (Bild: BMW Group)
  • Der Smart #1 (Bild: Smart Automotive)
  • Der Smart #1 (Bild: Smart Automotive)
  • Der Smart #1 (Bild: Smart Automotive)
  • Das Smart-Conceptcar bei der IAA 2021 (Bild: Smart Automotive)
  • Das Smart-Conceptcar bei der IAA 2021 (Bild: Smart Automotive)
  • Das Smart-Conceptcar bei der IAA 2021 (Bild: Smart Automotive)
  • Das Smart-Conceptcar bei der IAA 2021 (Bild: Smart Automotive)
  • Das Smart-Conceptcar bei der IAA 2021 (Bild: Smart Automotive)
Der Smart #1 (Bild: Smart Automotive)

Vor ähnlichen Herausforderungen wie der Smart steht auch der BMW-Ableger Mini - und auch hier spielt China eine große Rolle. Die Briten haben in den zurückliegenden Jahren so manche Irrung hinter sich: Mal sollte das Portfolio auf bis zu zehn Fahrzeuge ausgeweitet werden, mal baute man trendige Lofts in New York oder träumte von deutlich mehr als 500.000 verkauften Fahrzeugen pro Jahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
BMW arbeitet mit dem chinesischen Autobauer Great Wall 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Thorgil 06. Apr 2022 / Themenstart

Also kannst du mir auch keine Innovation dieses Kfz nennen?

Brian Kernighan 01. Apr 2022 / Themenstart

Hä? Was ist denn das für ein sinnfreies Gelaber? Wenn chinesische BMW Ingenieure...

Thorgil 31. Mär 2022 / Themenstart

Wieso sollte man? So ein Auto sieht selten mehr als 80km/h auf dem Tacho. Batterien...

Tantalus 30. Mär 2022 / Themenstart

Ja, ein Luxusproblem. Wenn Du Dich nicht mal für 30-60 Minuten geringfügig einschränken...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Militär
Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug

Zwei Techniken sollen 2027 mit Satelliten fliegen, ein Fusionsreaktor und eine Radioisotopenbatterie. Nur eine davon ist glaubwürdig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

US-Militär: Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug
Artikel
  1. Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
    Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
    Die Qual der VPN-Wahl

    Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
    Von Moritz Tremmel

  2. Bohemia Interactive: Arma 4 angekündigt, Vorabversion im Early Access
    Bohemia Interactive
    Arma 4 angekündigt, Vorabversion im Early Access

    Neue Engine für den Kalten Krieg: Das Entwicklerstudio Bohemia Interactive hat eine Art Vorschau auf Arma 4 veröffentlicht.

  3. Samsung Galaxy Book Pro 360 bei Amazon mit 400 Euro Rabatt
     
    Samsung Galaxy Book Pro 360 bei Amazon mit 400 Euro Rabatt

    Spannende Produkte zu günstigen Preisen gibt es bei Amazon auch heute. Satte Rabatte gibt es auf das Samsung Galaxy Book Pro 360 und vieles mehr.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /