Abo
  • Services:
Anzeige
BMW der Baureihe 5: erfolgloser Versuch, wegzufahren
BMW der Baureihe 5: erfolgloser Versuch, wegzufahren (Bild: BMW)

BMW Connected Drive: Dieb wird mit vernetztem Auto gefangen

BMW der Baureihe 5: erfolgloser Versuch, wegzufahren
BMW der Baureihe 5: erfolgloser Versuch, wegzufahren (Bild: BMW)

Da ist es ja! Strafverfolger und BMW-Mitarbeiter in den USA haben ein gestohlenes Auto orten können. Der Dieb wurde von den Möglichkeiten der Autovernetzung im Schlaf überrascht.

Tür zu, Dieb gefangen: Die Polizei von Seattle hat mit Hilfe einer App einen Autodieb gefangen: Die Strafverfolger konnten das vernetzte Auto orten und den Täter darin einsperren.

Der Dieb hatte das Auto, einen BMW 550i, aus einem Parkhaus gestohlen. Das Auto war nicht abgeschlossen - der Besitzer hatte das Auto einem Freund geliehen, der es versehentlich offen stehen gelassen und den Schlüssel im Wageninnern vergessen hatte. So war es für den Dieb nicht schwer, sich des BMW zu bemächtigen und wegzufahren.

Anzeige

BMW ortet Auto

Als der Fahrer den Diebstahl am nächsten Morgen entdeckte, rief er die Polizei. Die wiederum kontaktierte BMW. Mitarbeiter des Autoherstellers konnten feststellen, dass das Auto in einer Nebenstraße abgestellt war.

Eine Streife fand das Fahrzeug am angegebenen Ort - mit laufendem Motor und einem Mann schlafend auf dem Fahrersitz. Die BMW-Mitarbeiter hatten inzwischen die Türen ferngesteuert verriegelt, so dass der Verdächtige nicht aus dem Auto entkommen konnte. Sie hätten ihm dabei wohl noch eine Nachricht über das Audiosystem des Autos zugeflüstert, berichtet die Seattler Polizei in ihrem Blog - so etwas wie: "Nicht ich bin mit dir hier eingesperrt, sondern du mit mir."

Die Beamten weckten den Mann. Der unternahm darauf einen erfolglosen Versuch, wegzufahren und ließ sich dann festnehmen.


eye home zur Startseite
Prinzeumel 07. Dez 2016

Bin ich mir ziemlich sicher das ich das nicht mehr erleben werde, wenn es überhaupt...

Salzbretzel 06. Dez 2016

BMW - PR Maßnahme Kunden - ein Gefühl der Sicherheit und Kontrolle Der Polizei - neues...

ChristianKG 06. Dez 2016

Ist die Mobilfunkantenne nicht auch mit in der "Haifischflosse"?

ChristianKG 06. Dez 2016

Klar macht es einen Unterschied. Aber was wäre dann die Schlussfolgerung? Wenn mich...

Rolf2k22 06. Dez 2016

Ich weiß nicht was ihr alle habt und verallgemeinern warum einige die Story nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  2. ckc ag, Region Braunschweig/Wolfsburg
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 264€ + 5,99€ Versand
  2. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  2. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  3. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  4. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  5. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  6. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  7. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  8. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  9. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft

  10. Ryzen 2000

    AMDs Ryzen-Chip schafft 200 MHz mehr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Ein ungefährer Zeitrahmen in dem das Leck bestand...

    M.P. | 18:19

  2. Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    IchBIN | 18:18

  3. Re: Fehlurteil

    crazypsycho | 18:13

  4. Re: Wo soll denn da das Missbrauchspotential sein?

    crazypsycho | 18:11

  5. Re: Wozu auch..

    Johnny Cache | 18:09


  1. 17:28

  2. 16:59

  3. 16:21

  4. 16:02

  5. 15:29

  6. 14:47

  7. 13:05

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel