BMW: Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen

Missverständnisse ausräumen durch reden: Das klappt nicht nur bei Menschen, sondern auch beim Auto, zumindest, wenn es autonom fährt. BMW fordert, dass Standards entwickelt werden, damit der Austausch auch über mehrere Marken hinweg klappt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ab 2021 will BMW autonom fahren.
Ab 2021 will BMW autonom fahren. (Bild: BMW)

BMW und viele andere Hersteller arbeiten an Fahrzeugen, die selbstständig den Weg zum Ziel suchen. Damit das leichter wird, sollen sie mit anderen Autos Daten austauschen, um etwa gewappnet zu sein für plötzliche Bremsmanöver, Straßenschäden, Staus oder um schlichtweg weiter sehen zu können. Auch das Kartenmaterial, an dem sich die Fahrzeuge orientieren, könnte so verbessert werden. Die sogenannte Car-to-Car-Kommunikation muss markenübergreifend funktionieren, damit sie praxistauglich ist.

BMW fordert die Branche zu Kooperationen und zur Entwicklung von Standards auf, forderte Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich auf der Konferenz DLD in München.

BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich bestätigte auf der CES das Ziel im Januar 2017, im Jahr 2021 ein autonomes Fahrzeug, den BMW iNext, auf den Markt zu bringen.

BMW arbeitet dafür mit der Technik von Intel und Mobileye. Eine Kooperation wurde schon Mitte 2016 beschlossen. Noch in der zweiten Jahreshälfte 2017 will BMW 40 umgebaute 7er autonom in den USA und Europa auf den Straßen fahren lassen.

Um die dafür nötige Technik zu entwickeln, richtet BMW ein neues Entwicklungskompetenzzentrum für Fahrzeugvernetzung und automatisiertes Fahren ein. "Der Weg zum vollautonomen Fahrzeug ist eine Chance für den Automobilstandort Deutschland", sagte BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich.

Derzeit scheinen die Münchner beim Thema autonomes Fahren selbst hinter der deutschen Konkurrenz von Daimler und Audi zurückzuliegen. Ein von Golem.de getesteter hochautomatisierter BMW konnte nördlich von München immerhin schon eine Autobahnabzweigung nehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


maxule 17. Jan 2017

Es gibt weder Rechtfertigung noch Notwendigkeit, dass ich mich den "Blechschädeln...

NeoTiger 16. Jan 2017

Die meisten Fahrer scheinen ja nicht mehr zu wissen, wozu die gelben Lichter an ihrem...

Kleba 16. Jan 2017

Beispiele finden sich denke ich recht schnell. Mal ohne Anspruch auf Vollständigkeit und...

Balion 16. Jan 2017

Aha und das Fahrzeug produziert direkt nach Einbau einen Unfall, da es einem nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /