Abo
  • Services:
Anzeige
Ab 2021 will BMW autonom fahren.
Ab 2021 will BMW autonom fahren. (Bild: BMW)

BMW: Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen

Ab 2021 will BMW autonom fahren.
Ab 2021 will BMW autonom fahren. (Bild: BMW)

Missverständnisse ausräumen durch reden: Das klappt nicht nur bei Menschen, sondern auch beim Auto, zumindest, wenn es autonom fährt. BMW fordert, dass Standards entwickelt werden, damit der Austausch auch über mehrere Marken hinweg klappt.

BMW und viele andere Hersteller arbeiten an Fahrzeugen, die selbstständig den Weg zum Ziel suchen. Damit das leichter wird, sollen sie mit anderen Autos Daten austauschen, um etwa gewappnet zu sein für plötzliche Bremsmanöver, Straßenschäden, Staus oder um schlichtweg weiter sehen zu können. Auch das Kartenmaterial, an dem sich die Fahrzeuge orientieren, könnte so verbessert werden. Die sogenannte Car-to-Car-Kommunikation muss markenübergreifend funktionieren, damit sie praxistauglich ist.

Anzeige

BMW fordert die Branche zu Kooperationen und zur Entwicklung von Standards auf, forderte Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich auf der Konferenz DLD in München.

BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich bestätigte auf der CES das Ziel im Januar 2017, im Jahr 2021 ein autonomes Fahrzeug, den BMW iNext, auf den Markt zu bringen.

BMW arbeitet dafür mit der Technik von Intel und Mobileye. Eine Kooperation wurde schon Mitte 2016 beschlossen. Noch in der zweiten Jahreshälfte 2017 will BMW 40 umgebaute 7er autonom in den USA und Europa auf den Straßen fahren lassen.

Um die dafür nötige Technik zu entwickeln, richtet BMW ein neues Entwicklungskompetenzzentrum für Fahrzeugvernetzung und automatisiertes Fahren ein. "Der Weg zum vollautonomen Fahrzeug ist eine Chance für den Automobilstandort Deutschland", sagte BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich.

Derzeit scheinen die Münchner beim Thema autonomes Fahren selbst hinter der deutschen Konkurrenz von Daimler und Audi zurückzuliegen. Ein von Golem.de getesteter hochautomatisierter BMW konnte nördlich von München immerhin schon eine Autobahnabzweigung nehmen.


eye home zur Startseite
maxule 17. Jan 2017

Es gibt weder Rechtfertigung noch Notwendigkeit, dass ich mich den "Blechschädeln...

NeoTiger 16. Jan 2017

Die meisten Fahrer scheinen ja nicht mehr zu wissen, wozu die gelben Lichter an ihrem...

Kleba 16. Jan 2017

Beispiele finden sich denke ich recht schnell. Mal ohne Anspruch auf Vollständigkeit und...

Balion 16. Jan 2017

Aha und das Fahrzeug produziert direkt nach Einbau einen Unfall, da es einem nicht...

M.P. 16. Jan 2017

Mercedes GLA zu Prius. "Du - mein Herrchen hört den ganzen Tag Helene Fischer UN...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Unternehmensberatung, österreichische Alpen
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-5%) 47,49€
  2. 13,99€
  3. 15,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    IchBIN | 00:16

  2. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    stiGGG | 00:14

  3. Re: ist ja ein Lacher gegen die illegalen IPTV...

    divStar | 00:03

  4. Re: Wertschöpfung ??

    wire-less | 19.01. 23:55

  5. Re: Akkukiller

    TC | 19.01. 23:52


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel