Bluetooth-Tracker: Life360 übernimmt Tile für 205 Millionen US-Dollar

Die Personal-Tracking-App Life360 wird künftig um das Tracker-Angebot von Tile ergänzt. Tile soll weiter unabhängig arbeiten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Der aktuelle Tile-Pro-Tracker
Der aktuelle Tile-Pro-Tracker (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Das Software-Unternehmen Life360 hat angekündigt, den Hersteller von Bluetooth-Trackern Tile zu kaufen. Der Deal soll einen Wert von 205 Millionen US-Dollar haben, wie Life360 in einem Blogbeitrag erklärt. Das Tile-Team soll komplett in Life360 integriert werden und unabhängig weiterarbeiten können. Die Übernahme soll Anfang 2022 abgeschlossen sein.

Es sollen keine Mitarbeiter entlassen werden. Der bisherige CEO CJ Prober wird Chef von Tile bleiben und gleichzeitig in den Aufsichtsrat von Life360 wechseln. Die Übernahme soll die Hardware von Tile mit der Software von Life360 verbinden und so den Kundenstamm erweitern.

Life360 bietet eine gleichnamige App an, mit der Familien die Bewegungen der einzelnen Familienmitglieder verfolgen können. Das soll die Sicherheit erhöhen. Zusätzlich zum eigenen Zuhause, Schulen und Arbeitsplätzen können weitere Zonen in Städten markiert werden; Nutzer werden dann informiert, wenn jemand aus dem eigenen Life360-Kreis dort ankommt.

Übernahme von Tile ergänzt physische Tracker

Über physische Tracker außer dem Smartphone verfügt Life360 bislang nicht - das soll sich mit der Übernahme von Tile ändern. Die Tile-Tracker sollen künftig auch in der Life360-App nutzbar sein. Ob es weiter eine eigene Tile-App geben wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Der Zusammenschluss der beiden Unternehmen soll außerdem Tiles Netzwerk zum Auffinden verlorengegangener Tracker vergrößern. Bisher können verloren gemeldete Tile-Tracker nur durch Nutzer aufgespürt werden, die selbst die Tile-App installiert haben - entsprechend dauert die Fernortung wesentlich länger als etwa bei Apples Airtags, die von den vielen iOS- und MacOS-Geräten gefunden werden können.

Die Ergänzung der Life360-Nutzer soll das Suchnetzwerk auf 33 Millionen Smartphone-Nutzer weltweit erhöhen, was ungefähr einer Verzehnfachung des bisherigen Nutzerstamms entspräche.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  2. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  3. Bluebrixx Klingon Bird-of-Prey 104584: Worf wäre stolz auf dieses Star-Trek-Set
    Bluebrixx Klingon Bird-of-Prey 104584
    Worf wäre stolz auf dieses Star-Trek-Set

    Auch wenn die Steinequalität nicht an Lego heranreicht, macht der Bird-of-Prey die Weiten der Sammelvitrine unsicher - Qapla', Bluebrixx!
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /