Mittler zwischen den Welten

Das letzte Skript läuft nun wieder auf dem Raspberry Pi: Es implementiert die Serverseite des Websockets und fungiert zugleich als BluetoothLE Central, Letzteres hin und wieder auch als Server bezeichnet.

Node.js unterstützt - derzeit - keine Websockets direkt, es gibt allerdings mehrere Bibliotheken dafür. Wir benutzen nodejs-websocket. Es ist sehr einfach zu benutzen, bringt aber keine Elemente für komplexere Webanwendungen mit. Hierfür sind unter Node.js zum Beispiel Websocket-Node und TotalJS geeignetere Kandidaten.

Nach Einbindung des Websocket-Moduls wird der Websocket-Server mit createServer() erzeugt, als Parameter übergeben wir eine Callback-Funktion. Sie wird mit einem Connection-Objekt aufgerufen, über das wir die weitere Websocket-Kommunikation abwickeln. Die Callback-Methode wird jedesmal aufgerufen, wenn sich ein Client mit dem Server verbindet. Es reicht also nicht, ein einzelnes Connection-Objekt zu verwalten, sondern es müssen alle einkommenden Objekte verwaltet werden.

Um den Server selbst zu starten, wird dessen Methode listen() mit der Angabe des Ports aufgerufen.

Am Connection-Objekt registrieren wir eine Listener-Funktion für den text-Event mit der Methode on(). Die Listener-Funktion erhält die Daten, welche ein verbundener Client sendet, jeweils als abgeschlossene Zeichenkette. Zum Senden von Daten wird die Methode sendText() verwendet.

  1. var connections = [];
  2. var server = ws.createServer(function (conn) {
  3.  
  4. connections.push(conn);
  5.  
  6. conn.on("text", function (str) {
  7.  
  8. try {
  9. var cmd_data = JSON.parse(str);
  10. } catch(e) {
  11. ...
  12. }
  13.  
  14. if(cmd_data.vol && '' != cmd_data.vol) {
  15. var vol = parseInt(cmd_data.vol);
  16. sendVolume(vol);
  17. return;
  18. }
  19.  
  20. if(cmd_data.cmd && '' != cmd_data.cmd) {
  21. ...
  22. sendCommand(cmd_data.cmd);
  23.  
  24. var message = {
  25. success : true,
  26. cmd = cmd_data.cmd
  27. };
  28.  
  29. conn.sendText(JSON.stringify(message));
  30. return;
  31. }
  32.  
  33. });
  34. }).listen(8001);

Der Bluetooth-Teil auf Basis von Noble enthält soweit keine Überraschungen. Über Noble werden Peripherals gesucht, die unsere spezielle Service-UUID aufweisen. Wurden sie gefunden, können wir mit deren Characteristics arbeiten. Für die Characteristics, welche die Lautstärke und den aktuellen Track übermitteln, werden Abonnements eingerichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Anzeigen und SendenDaten per Websocket austauschen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14.  


Anonymer Nutzer 28. Jul 2014

Ich würde sagen hier könnte man eleganter und auch verhältnismäßig preiswert mit Zigbee...

savejeff 24. Jul 2014

perfekt! die Artikel sind echt zeitlos. ich werde noch ein paar Artikel nachholen.

holminger 24. Jul 2014

Meine RasPis dienen einmal als AirPrint-Server für einen 15 Jahre alten Kyocera...

currock63 23. Jul 2014

die guten alten Zeiten der c't, als es noch in fast jeder Ausgabe etwas zum selber...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Super Nintendo
Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
Artikel
  1. Claudia Plattner: IT-Expertin wird neue BSI-Chefin
    Claudia Plattner  
    IT-Expertin wird neue BSI-Chefin

    Die neue Chefin des BSI hat mehr technische Expertise als ihr geschasster Vorgänger. Zuletzt arbeitete Claudia Plattner bei der EZB.

  2. Nuratrue Pro im Test: Top-Kopfhörer mit verlustfreiem Audio und Raumklang
    Nuratrue Pro im Test
    Top-Kopfhörer mit verlustfreiem Audio und Raumklang

    Die neuen Nuratrue Pro unterstützen aptX Lossless Audio. Für den täglichen Gebrauch viel wichtiger sind für uns aber das bessere ANC und Spatial Audio.
    Ein Test von Tobias Költzsch

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /