Abo
  • Services:

Bluetooth-Kopfhörer: The Dash lässt sich künftig über die Wange steuern

Statt auf die drahtlosen Kopfhörer von The Dash tippen zu müssen, können Nutzer das künftig einfach auf ihrer Wange erledigen. Ein Doppeltipp startet dann beispielsweise die Sprachsuche auf dem Smartphone. Etwas gewöhnungsbedürftig sieht das allerdings aus.

Artikel veröffentlicht am ,
The Dash und die Wangenbedienung
The Dash und die Wangenbedienung (Bild: Screenshot: Golem.de)

Das deutsche Unternehmen Bragi hat eine neue Funktion für seine komplett drahtlosen Kopfhörer The Dash vorgestellt. Mit MyTap können Nutzer die Sprachsuche von Siri oder Google Now einfach über ein doppeltes Tippen auf der Wange starten.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Zentiva Pharma GmbH, Berlin

Bisher ließen sich die Ohrstöpsel nur über direkte Berührungen steuern. Um The Dash auch auf die durch das Tippen auf der Wange ausgelösten Vibrationen reagieren zu lassen, hat Bragi eigenen Angaben zufolge zahlreiche Versuchsreihen durchgeführt. In diesen haben die Versuchspersonen ihre Wange an für sie bequemen Stellen angetippt, Bragi hat entsprechend den Algorithmus programmiert.

Berührung muss offenbar nahe dem Wangenknochen erfolgen

Wie in einem Video des Herstellers zu sehen ist, muss die Berührung auf der Wange eher in der Nähe des Wangenknochens erfolgen, als im unteren Bereich der Wange. Bragi zufolge ist die Eingabe über die Wange für den Nutzer einfacher - was einleuchtend ist, muss doch nicht einer der beiden kleinen Ohrstecker getroffen werden.

MyTap ist nur eine von zahlreichen neuen Funktionen, die Bragi The Dash hinzufügen will. Laut Macrumors soll die Funktion im Rahmen eines Updates verteilt werden, das ab dem 21. November 2016 verteilt werden soll.

Die The-Dash-Kopfhörer haben im Frühjahr 2014 per Crowdfunding über 3 Millionen US-Dollar sammeln können. Sie waren eine der ersten komplett drahtlosen Kopfhörer, die zudem auch noch Fitnessdaten erfassen können. Vor kurzem hat der Hersteller Bragi mit The Headphone neue Kopfhörer vorgestellt, die wieder ohne Kabelverbindungen auskommen, aber keine eingebauten Fitnessfunktionen haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. ab 194,90€

chewbacca0815 03. Nov 2016

Das war doch der Watschn-Beni, oder?

Palerider 03. Nov 2016

einmal Suche aktiviert und schon eine Anzeige wegen Beleidigung am Hals :-)

Trollversteher 03. Nov 2016

Eh - ja. Spätestens seit dem offenbar niemand mehr ein Problem damit hat, seine intimen...

lostname 03. Nov 2016

Und auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Islamischer_Staat_(Organisation) "Als...


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
    3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

      •  /