• IT-Karriere:
  • Services:

Bluetooth-Hörstöpsel: US-Zoll hält Oneplus Buds für gefälschte Airpods von Apple

Die Freude der US-Zollbehörde wird wohl nicht lange andauern: Sie geht davon aus, eine illegale Kopie der Airpods entdeckt zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Buds von Oneplus sehen den Airpods etwas ähnlich.
Buds von Oneplus sehen den Airpods etwas ähnlich. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Das könnte noch peinlich werden. Die US-Zollbehörde hat in einer Pressemitteilung stolz verkündet, 2.000 gefälschte Airpods entdeckt zu haben. Die Behörde beziffert den möglichen Schaden auf knapp 400.000 US-Dollar, also die Summe, die Apple mit 2.000 verkauften Airpods eingenommen hätte. Tatsächlich handelt es sich bei den entdeckten Bluetooth-Hörstöpseln um Oneplus Buds, die den normalen Airpods beim Design etwas ähnlich sind.

Stellenmarkt
  1. Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs Frankfurt am Main e. V., Bad Homburg
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

In der Mitteilung der Zollbehörde sind Fotos der vermeintlich gefälschten Airpods-Kopien zu sehen. Die Fotos zeigen klar den Verkaufskarton der Oneplus Buds, der sich vom Karton der Airpods sehr deutlich unterscheidet. Es bleibt offen, warum die US-Zollbehörde dennoch von einer Fälschung ausgeht. Üblicherweise versuchen Fälschungen ein Produkt in allen Belangen nachzubauen, dazu gehört dann auch der Verkaufskarton.

Die Bluetooth-Hörstöpsel von Oneplus greifen zwar das Design der Airpods auf, sehen im Detail aber doch ganz anders aus als die Airpods von Apple. Der Stift der Apple-Stöpsel ist ganz rund und etwas länger als bei den Buds. Zudem ist der Buds-Stift nicht ganz rund. Die Gestaltung im Bereich der Stöpsel ist auch sehr unterschiedlich.

Ladeetui der Oneplus Buds sieht ganz anders aus

Und auch jenseits davon unterscheidet sich das Oneplus-Produkt deutlich von den Apple-Stöpseln. Das Ladeetui des Oneplus-Produkts sieht komplett anders aus als das der Airpods. Das Apple-Ladeetui ist länglich nach oben gezogen, das Buds-Ladeetui ist fast rund gehalten, matt statt glänzend und viel dicker.

Unter einem Twitter-Beitrag der US-Zollbehörde schreibt die US-Niederlassung von Oneplus, dass sie die 2Buds gerne zurückhaben will - mit einem Smiley am Ende. Unter dem Twitter-Beitrag der Behörde zeigen sich viele über den Fehler der US-Zollbehörde amüsiert.

  • Links die Airpods von Apple, rechts daneben die Buds von Oneplus (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Airpods von Apple, rechts daneben die Buds von Oneplus (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Airpods von Apple, rechts daneben die Buds von Oneplus (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Karton der Oneplus Buds, rechts der Karton der Apple Airpods (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Airpods von Apple, rechts daneben die Buds von Oneplus (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Airpods von Apple, rechts daneben die Buds von Oneplus (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Airpods von Apple, rechts daneben die Buds von Oneplus (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
Links die Airpods von Apple, rechts daneben die Buds von Oneplus (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Die Oneplus Buds wurden im Juli 2020 vorgestellt. Die Bluetooth-Hörstöpsel verwenden wie die Airpods ein offenes Design, es gibt also keine Gummiaufsätze zur Anpassung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,49€
  2. 5,99€

Sinbad 15. Sep 2020

schau mal auf Amazon, da gibt es ganz andere Kandidaten an Airpods-Kopien, die viel mehr...

tomatentee 14. Sep 2020

Ich auch, halten bei mir nicht in den Ohren. Fand die Earpods aber auch schon kacke.

bplhkp 14. Sep 2020

Die waren schon immer gut im Lügen und Betrügen. Anfangs hat man die Welt mit der Story...

unbuntu 14. Sep 2020

Das beim iPad war ja auch schon lächerlich. Es war halt ein aufs Mindeste reduziertes...

RC-2224 14. Sep 2020

Hoffentlich schiesst der Zoll zuerst. Wäre ja doof wenn wirklich zuerst gefälschte Ware...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /