Abo
  • IT-Karriere:

Bluetooth 5.1 Direction Finding: Bluetooth bekommt eine Richtungssuche

Mit Bluetooth 5.1 bekommt der Funkstandard eine neue Funktion zum Navigieren. Während bisher nur Abstände erkennbar waren, bietet die Direction-Finding-Lösung auch die Möglichkeit, Objekte besser zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,
Bluetooth Direction Finding sorgt für bessere Gebäudenavigation.
Bluetooth Direction Finding sorgt für bessere Gebäudenavigation. (Bild: Bluetooth SIG)

Der Standardgeber Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat für den Funkstandard Bluetooth die neue Funktion Direction Finding (PDF) angekündigt. Sie ist Teil des Standards Bluetooth 5.1, den SIG-Mitglieder bereits herunterladen können. Auf der Grundlage des Standards können Entwickler in den nächsten Monaten und Jahren neue Hardware entwickeln.

Inhalt:
  1. Bluetooth 5.1 Direction Finding: Bluetooth bekommt eine Richtungssuche
  2. Von der Metergenauigkeit zur Zentimetergenauigkeit

Das Interessante an Direction Finding ist die Möglichkeit, die Richtung von Objekten zu bestimmen. Bluetooth wird damit zu einem verbesserten Navigationssystem. Das ging allerdings auch schon vorher, etwa über professionelle WLAN-Hotspots mit integrierten Bluetooth Beacons. Über Bluetooth Low Energy alias Bluetooth Smart ist eine Navigation mit günstiger Hardware möglich.

Direction Finding erhöht allerdings die Genauigkeit enorm, wie die SIG verspricht. Bisher konnte nur die Distanz zu einem Kommunikationspartner grob gemessen werden, etwa über die Signalstärken (RSSI). Direction Finding hingegen findet ein Navigationselement aufgrund der Richtung, aus der das Signal kommt. Ein Bluetooth-Gerät mit dem neuen Teil des Standards kennt also seine Ausrichtung in Relation zu anderen Bluetooth-Geräten.

Bluetooth RTLS und IPS werden verbessert

Bluetooth unterscheidet dabei zwischen zwei Positionierungsservices: Real Time Locating Systems (RTLS) und Indoor Positioning Systems (IPS). Direction Finding kann als Option auf diese Systeme angewandt werden. RTLS ist laut der Darstellung der SIG vor allem für Warenhäuser und Logistik interessant. Der Anwender kann über das System wichtige Werkzeuge für die Arbeit oder Waren finden, die irgendwo im Lager stehen oder geparkt wurden. Solche Lösungen gibt es zwar heute auch schon, sie sind aber annäherungsbasiert und damit ungenau.

Von der Metergenauigkeit zur Zentimetergenauigkeit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 73,90€ + Versand

Freakey 29. Jan 2019

BT kann GPS nicht ablösen, da BT nur auf relativ Naher distanz funktioniert. Wenn dann...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /