Bluesmart: Koffer mit Bluetooth bringt 1 Million US-Dollar

Bluesmart entwickelt einen ans Smartphone angebundenen Handkoffer, der sich automatisch verschließt, wenn er sich vom Besitzer entfernt. Auch eine eingebaute Waage und ein Akku sollen für Reisekomfort sorgen. Auf Indiegogo ist der Handgepäckkoffer sehr erfolgreich.

Artikel veröffentlicht am ,
Bluesmart
Bluesmart (Bild: Indiegogo)

Über Indiegogo wird die Entwicklung eines Koffers finanziert, der mit seiner Umwelt kommuniziert, die Kleingeräte des Benutzers wieder aufladen und sich selbst wiegen kann.

  • Bluesmart (Bild: Indiegogo)
  • Bluesmart (Bild: Indiegogo)
  • Bluesmart (Bild: Indiegogo)
  • Bluesmart (Bild: Indiegogo)
  • Bluesmart (Bild: Indiegogo)
  • Bluesmart (Bild: Indiegogo)
  • Bluesmart (Bild: Indiegogo)
  • Bluesmart (Bild: Indiegogo)
  • Bluesmart (Bild: Indiegogo)
Bluesmart (Bild: Indiegogo)
Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker / Fachinformatikerin / Informatik-Kaufmann / -frau als IT-Administrator/IT-Adminstr- atorin ... (m/w/d)
    Karlsruher Messe- und Kongress GmbH, Karlsruhe
  2. SAP CO Experte - SAP R/3 und S/4 HANA (m/w/d)
    Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
Detailsuche

Der Bluesmart-Koffer (34 Liter) besitzt vier Rollen und kann über ein Smartphone geöffnet und geschlossen werden, was wohl eher keinen Komfortgewinn bringt, wenn erst das Handy hervorgeholt werden muss. Diese Fähigkeit ist aber nur Beiwerk - eigentlich ist sie dafür gedacht, den Koffer automatisch aus Sicherheitsgründen abzuschließen, sobald die Bluetooth-Verbindung abreißt und er sich mutmaßlich vom Besitzer entfernt. Die Entwickler wollen Apps für iOS und Android zur Verfügung stellen und auch Smartwatch-Apps sollen folgen.

Der Handgepäckkoffer verfügt an seinem Tragegriff über eine eingebaute Waage, die das Gewicht auf der dazugehörigen Smartphone-App anzeigt, wenn man ihn hochhebt. Das soll Probleme beim Check-in vermeiden helfen, da offiziell nur leichte Koffer mit an Bord von Flugzeugen genommen werden dürfen. In der Praxis wird allerdings nur selten darauf geachtet - besonders bei Billigfluglinien oder besonders kleinen Flugzeugen ist dies der Fall.

Im Koffer steckt ein großer Akku, der unterwegs Geräte über USB wieder aufladen soll. Das können Smartphones, Tablets und Navigationssysteme sein. Das Notebookfach des Koffers erreicht der Reisende durch eine separate Öffnung an der Oberseite. So lässt sich der Rechner zum Beispiel bei Sicherheitskontrollen, an Bord oder im Wartebereich schnell entnehmen und wieder verstauen, ohne dass der gesamte Koffer geöffnet werden muss.

Location Tracking eingebaut

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Der Bluesmart kann zusammen mit dem gekoppelten Smartphone und seiner App auch berechnen, wie weit er gereist ist. Wo sich der Koffer befindet, wird mit Hilfe eines GPS ermittelt. Allerdings fehlt dem Gepäckstück die Möglichkeit, seinen Aufenthaltsort direkt über Mobilfunk mitzuteilen - diese Aufgabe müssen andere Bluesmart-Besitzer übernehmen, bei denen die App läuft. In der Praxis dürfte es also eher unwahrscheinlich sein. Den zuletzt bekannten Aufenthaltsort kann der Benutzer aber auf einer Karte auch ohne Funkanbindung sehen.

Große Nachfrage

Der Bluesmart-Koffer wird über die Crowd-Finanzierungsplattform Indiegogo für 235 US-Dollar angeboten. Dazu kommen 40 US-Dollar für den internationalen Versand sowie Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühren. Die Entwickler haben mit ihren Fertigungspartnern bereits funktionierende Prototypen des Reisegepäckstücks gebaut, wie sie auf Indiegogo mitteilten.

Die Auslieferung soll erst im April 2015 erfolgen. Schon eine Woche vor Kampagnenende am 24. November sind über 1 Million US-Dollar zusammengekommen. Ursprüngliches Finanzierungsziel waren 50.000 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


plutoniumsulfat 19. Nov 2014

da brauchst du zumindest ein stabiles Stück Glas.

plutoniumsulfat 18. Nov 2014

oder aufreißen, bevor ich das Ding zu weit vom Besitzer entferne. Trickdiebstahl ist ja...

unknown75 18. Nov 2014

Klasse, ist also selbst für Amateur Diebe ein leichtest das Ding in Sekunden auf zu...

Keridalspidialose 18. Nov 2014

https://www.youtube.com/watch?v=FL0YwYF9aXk Diese Funktion noch, und diese auch noch und...

ad (Golem.de) 18. Nov 2014

ooops! Danke! Mit freundlichen Grüßen ad (golem.de)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Sony, Nvidia, Apple: Der erste Uncharted-Trailer ist da
    Sony, Nvidia, Apple
    Der erste Uncharted-Trailer ist da

    Sonst noch was? Was am 21. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Sony a7 IV: Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV
    Sony a7 IV
    Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV

    Endlich ein Klappbildschirm! Wir fanden beim ersten Hands-on mit Sonys frischer Vollformatkamera noch mehr Neuerungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /