Bluehole: Neue Bilder aus der Pubg-Wüste

Noch ist nicht bekannt, für wann das Entwicklerstudio Bluehole die Veröffentlichung der zweiten, in einem Wüstenszenario angesiedelten Karte für Playerunknown's Battlegrounds plant. Jetzt zeigen fünf Screenshots ein paar Details der neuen Umgebungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidia zeigt die Wüstenkarte von Playerunknown's Battlegrounds.
Nvidia zeigt die Wüstenkarte von Playerunknown's Battlegrounds. (Bild: Nvidia)

Der Grafikkartenhersteller Nvidia hat - offenbar als Partner des südkoreanischen Entwicklerstudios Bluehole - fünf Screenshots der kommenden Wüstenkarte von Playerunknown's Battlegrounds (Pubg) veröffentlicht. "Ölbohrtürme, Canyons, Türme und Kräne sind für Scharfschützen interessant, während die engen Stadtgebiete sich besser zum Plündern eignen", so Nvidia in seinem Blog. "Die einsame Landschaft ist der Ort, an dem Begegnungen im letzten Kreis stattfinden." Was die Firma nicht verrät: wann die neue Karte erscheinen wird - auch Bluehole schweigt sich darüber aus.

  • Die kommende Wüstenkarte von Playerunknown's Battlegrounds (Bild: Nvidia).
  • Die kommende Wüstenkarte von Playerunknown's Battlegrounds (Bild: Nvidia).
  • Die kommende Wüstenkarte von Playerunknown's Battlegrounds (Bild: Nvidia).
  • Die kommende Wüstenkarte von Playerunknown's Battlegrounds (Bild: Nvidia).
  • Die kommende Wüstenkarte von Playerunknown's Battlegrounds (Bild: Nvidia).
Die kommende Wüstenkarte von Playerunknown's Battlegrounds (Bild: Nvidia).
Stellenmarkt
  1. Senior Consultant Network Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  2. Softwareentwickler - Schwerpunkt: PHP / Java Script
    über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Gerade erst hat ein Spieler auf Basis der Pubg-Version auf den Testservern herausgefunden, welche neuen Vehikel demnächst in Pubg auftauchen könnten. Seinen Angaben auf Reddit zufolge dürfte es unter anderem eine Art VW-Bus, einen Pickup-Truck sowie einen Jet-Ski geben. Bluehole probiert auf den Testservern derzeit das Update auf Version 1.0 von Playerunknown's Battlegrounds, das als wichtigste Neuerung ein neues Klettersystem bei Zäunen und anderen Hindernisse bieten soll. Die Veröffentlichung ist noch für 2017 vorgesehen.

In Playerunknown's Battlegrounds geht es darum, als einer von bis zu 100 Spielern auf einer Insel gegen alle anderen Teilnehmer ums Überleben zu kämpfen. Den Startpunkt wählen die Spieler, indem sie aus einem Flugzeug abspringen und mit dem Fallschirm zum gewünschten Zielgebiet gleiten. Anschließend müssen sie möglichst schnell Waffen und Ausrüstung finden und so viele Gegner wie möglich ausschalten. Wer am Ende noch am Leben ist, hat gewonnen.

Der im Frühjahr 2017 im Early Access veröffentlichte Titel hat Ende Oktober die Schwelle von 20 Millionen Spielern überschritten. Demnächst kommen noch weitere hinzu: Am 12. Dezember 2017 soll der Actiontitel für die Xbox One auf den Markt kommen. Ob und vor allem wann eine Umsetzung für die Playstation 4 erscheint, ist derzeit unklar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


suit1337 20. Nov 2017

Es geht auch ohne jemanden zu töten - ist mir selbst schon 2x passiert - 1x durch einen...

ArcherV 17. Nov 2017

Ich fande die Welt von W3 sehr glaubwürdig und überzeugend. Klar, an die Cinematic...

Jolla 17. Nov 2017

Ohne Schalli weißt du sofort von wo der Schuss kam. Und wenn in der Richtung ein hoher...

Eheran 16. Nov 2017

Oh jeah... was die an Mods gemacht haben damals... wahnsinn. Die haben es auch geschafft...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienen Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Artikel
  1. Elektroauto: Project Deep Space wird ein sechsrädriges Hypercar
    Elektroauto
    Project Deep Space wird ein sechsrädriges Hypercar

    Von dem sechsrädrigen Elektroauto werden nur wenige Exemplare gebaut - und nur wenige werden es sich leisten können.

  2. TTDSG: Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten
    TTDSG
    Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten

    Mit jahrelanger Verspätung macht Deutschland die Cookie-Einwilligung zur Pflicht. Die Verordnung zu Einwilligungsdiensten lässt noch auf sich warten.

  3. Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
    Prozessoren
    Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

    Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /