• IT-Karriere:
  • Services:

Bluefield-2X-DPU: Nvidia packt ARM-Co-Prozessor auf Grafikkarte

Um Server-CPUs zu entlasten, montiert Nvidia einen ARM-basierten Bluefield-2-Chip der Mellanox-Tochter direkt auf eine Ampere-Grafikkarte.

Artikel veröffentlicht am ,
Bluefield-2X DPU (l.) auf Ampere-Platine integriert
Bluefield-2X DPU (l.) auf Ampere-Platine integriert (Bild: Nvidia)

Nvidia hat die Bluefield-2X-DPU vorgestellt, eine spezielle Platine für Server. Darauf befinden sich ein Ampere-Grafikchip und besagte Bluefield-2-DPU. Das steht für Data Processing Unit und beschreibt eine Einheit, welche Server-CPUs entlasten soll, indem Netzwerk-, Sicherheits- und Storage-Aufgaben ausgelagert werden. Die Bluefield-DPUs stammen eigentlich von Mellanox, das 2019 von Nvidia übernommen wurde.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. Meibes System-Technik GmbH, Gerichshain

Konkret sitzt auf dem Bluefield-2X-DPU-Board eine GA102-GPU, wie sie von der Geforce RTX 3090/3080 bekannt ist. Nvidia wollte den Chip nicht explizit benennen, die 60 Teraops für künstliche Intelligenz sprechen jedoch klar dafür. Die Ampere-GPU kommuniziert per PCIe Gen4 mit der Bluefield-2-DPU, weshalb beispielsweise in Echtzeit ein eingehender Videostream überwacht werden kann.

Die Bluefield-2-DPU besteht aus acht Cortex-A72-ARM-Kernen samt eigenem DDR4-Speicherinterface und zusätzlichen IP-Blöcken wie zwei VLIW-Engines und 200-GBit/s-Ethernet, zudem wird Infiniband unterstützt. So kann der Chip als Smart-NIC oder als NVMe-Controller agieren, aber auch Kryptographie wie eine AES-Verschlüsselung übernehmen. Nvidia gibt an, so bis zu 125 reguläre x86-Kerne entlasten zu können. Partner wie Canonical, Red Hat sowie VMware setzen bereits auf die Bluefield-2-DPU und die dazugehörige DOCA-Software (Data Center Infrastructure-on-a-Chip Architecture) für ihre Cloud-Systeme.

  • DOCA-Software für DPUs (Bild: Nvidia)
  • Bluefield-2-DPU (Bild: Nvidia)
  • ARM-Kerne und Beschleuniger (Bild: Nvidia)
  • Bluefield-2X-DPU (Bild: Nvidia)
  • Bluefield-Roadmap (Bild: Nvidia)
Bluefield-2X-DPU (Bild: Nvidia)

Nvidias Roadmap für die Bluefield-DPUs sieht vor, dass die Bluefield-2X-DPU kommendes Jahr ausgeliefert wird. 2022 soll dann die Bluefield-3-DPU folgen, welche die Integer-Leistung verfünffacht und die AI-Performance sowie die Ethernet-Geschwindigkeit verdoppelt. Mit der Bluefield-3X-DPU ist erneut eine an einen Ampere-Grafikchip gekoppelte Variante geplant, bevor dann 2023 die Bluefield-4-DPU ansteht. Hier soll die Integer-Leistung verdreifacht werden, zudem scheint es sich um GPU und DPU in einem SoC zu handeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /