Blue Origin: Wally Funk fliegt mit 82 Jahren endlich ins All

Jeff Bezos, der reichste Mensch der Welt, war auch an Bord, ebenso wie dessen Bruder und der bislang jüngste Astronaut aller Zeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Wally Funk beim Ausstieg aus der New Shepard Kapsel
Wally Funk beim Ausstieg aus der New Shepard Kapsel (Bild: Blue Origin / Screenshot (Golem.de))

Eine Rakete von Blue Origin hat den Firmengründer Jeff Bezos ins Weltall gebracht. Der Flug wurde live auf Youtube übertragen. Er dauerte 10 Minuten und 19 Sekunden. Während der Stream deutlich professioneller gestaltet war als beim Flug von Richard Branson, gab es aus dem Inneren der Kapsel nur Funksprüche zu hören und keine Videoübertragung. Mit an Bord waren neben Jeff Bezos auch Jeffs Bruder Mark, der 18-jährige Oliver Daemen, der nun jüngste Astronaut aller Zeiten, und die 82-jährige Wally Funk, die nun älteste Astronautin aller Zeiten, die seit den 1960er Jahren auf die Gelegenheit zu einem Flug mit einer Rakete gewartet hat.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt Atlassian Tools
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  2. Java-Entwickler*in
    Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
Detailsuche

60 Jahre und zwei Monate nach dem Flug von Alan Shepard, dem ersten Amerikaner im Weltall, flog die nach ihm benannte New-Shepard-Rakete erstmals mit Menschen an Bord über die Grenze zum Weltall in 100 Kilometer Höhe. Während Alan Shepard auf seinem 15-minütigen Flug eine Flughöhe von 187,5 Kilometern erreichte und dabei eine Strecke von 487,3 zurücklegte, erreichte die New Shepard nur eine Höhe von 107 Kilometern und landete zehn Minuten nach dem Start wieder fast am gleichen Ort.

Warnung schon nach zwei Minuten Schwerelosigkeit

Die Rakete hob um 15:12 Uhr Mitteleuropäischer Zeit mit zwölf Minuten Verspätung ab. Aber anderes als bei Satellitenstarts, die eine präzise Umlaufbahn erreichen müssen, kann der Startzeitpunkt frei gewählt werden. Kleine Verzögerungen stellen also kein Problem dar. 2 Minuten und 26 Sekunden nach dem Start schaltete sich das Triebwerk der Rakete ab und die Passagiere konnten die Sitzgurte ablegen. Aber schon 2 Minuten und 22 Sekunden später wurde die Warnung gegeben, dass in 1 Minute die Schwerkraft durch die einsetzende Luftreibung wieder komplett spürbar sein würde.

Nach 6 Minuten und 22 Sekunden waren alle wieder angeschnallt auf den Sitzen und 4 Minuten später zurück auf der Erde. Ob der Flug die Passagiere tatsächlich von innen heraus verändert hat, wie es die Werbung im Livestream versprach, muss sich zeigen. Während der 18-jährige Oliver Daemen nach mehr verlangte, war die 82-jährige Wally Funk einfach nur sichtlich glücklich über ihren Flug.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

don.redhorse 21. Jul 2021 / Themenstart

früher war es etwas wenn man den Äquator mit einem Schiff überfahren hat, heute bekommt...

Dwalinn 21. Jul 2021 / Themenstart

Das scheint wirklich ziemlich sanft wenn man überlegt das Verstappen mit 50g im...

Enby 21. Jul 2021 / Themenstart

Nächstes Mal sollten sie jemanden von Golem.de mitnehmen. Ich würde es euch gönnen :)

thecrew 21. Jul 2021 / Themenstart

Naja jeder der ein Bild erstellt oder Musik macht ist auch ein Künstler. Jeder. Es gibt...

Sportstudent 21. Jul 2021 / Themenstart

Deine Muskulatur erneuert sich alle 15 Jahre auch wenn du schon 80 bist. Aber was nicht...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /