Blue Byte: Technischer Test von Anno 1800 geplant

Noch im November 2018 soll ein relativ großer Kreis von registrierten Nutzern das PC-Aufbauspiel Anno 1800 im Rahmen eines technischen Tests ausprobieren können. Das Entwicklerstudio Blue Byte hat speziell dafür auch Systemanforderungen veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Anno 1800
Artwork von Anno 1800 (Bild: Ubisoft Blue Byte)

Das zu Ubisoft gehörende Entwicklerstudio Blue Byte hat einen technischen Test für sein Aufbauspiel Anno 1800 angekündigt. Antreten können Spieler, die sich dafür auf der offiziellen Webseite registrieren. Die tatsächlichen Teilnehmer werden dann von den Entwicklern ausgewählt. Allerdings stehen die Chancen vermutlich recht gut, denn der Test soll "deutlich größer ausfallen als die bisherigen Diary Studies", so Blue Byte in seinem Blog.

Stellenmarkt
  1. Gruppenleiter (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. (Junior) Business Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Analyse / Reporting
    Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
Detailsuche

Die Entwickler weisen allerdings darauf hin, dass manche Elemente in Anno 1800 nicht funktionieren werden - teils absichtlich, um bestimmte Inhalte auszuprobieren. Ihnen geht es unter anderem darum, an der "Spielbalance oder der Spiel-Performance" zu arbeiten und diese weiter zu optimieren. Außerdem sind nicht alle Inhalte enthalten: Es wird nur drei von fünf Bevölkerungsstufen geben, die Kampagne wird nicht spielbar sein und als Sprache ist nur Englisch verfügbar.

Die Teilnehmer müssen einer Vertraulichkeitsvereinbarung zustimmen. Außerhalb der geschlossenen Testforen dürfen sie also nicht über ihre Erfahrungen mit Anno 1800 sprechen und weder Screenshots noch Videos veröffentlichen.

Um die Testversion spielen zu können, ist mindestens ein Rechner mit einem Core i5-3470 oder FX-6350 sowie einer Nvidia-Grafikkarte vom Typ Geforce 670 GTX oder einer Radeon R9 285 von AMD nötig. Außerdem muss der Rechner 8 GByte an RAM und eine Festplatte haben, auf der noch mindestens 27 GByte frei sind. Als Betriebssystem muss eine 64-Bit-Version von Windows (ab 7) vorhanden sein. Die empfohlenen Systemanforderungen sind etwas höher. In beiden Fällen handelt es sich ausdrücklich nicht um die Specs für das fertige Spiel.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Anno 1800 erscheint nach aktuellem Stand am 26. Februar 2019 für Windows-PC. Geschichtlicher Hintergrund ist - trotz des Titels - eher die Mitte des 19. Jahrhunderts, Themen wie Industrielle Revolution und entsprechende Herausforderungen spielen demnach eine größere Rolle. Neben dem Endlosspiel wird es auch eine Kampagne und einen Multiplayermodus in der Art der früheren Anno-Titel geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

Daniel_San 27. Nov 2018

Schade. Aber wird bestimmt auch so genug zu gucken und testen geben. Der Startschuss ist...

dirk1405 26. Nov 2018

Habe die Einladung bekommen und angenommen. Also morgen soll es los gehen

CSCmdr 26. Nov 2018

+1 Leider warte ich auch immernoch auf 2070.



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /