Abo
  • IT-Karriere:

Blue Byte: Champions of Anteria ohne Die Siedler

Fünf extravagante Helden, aber keine Siedler: Blue Byte baut das vor zwei Jahren angekündigte Die Siedler 8 zu einem Moba-ähnlichen PC-Strategietitel für Einzelspieler um.

Artikel veröffentlicht am ,
Champions of Anteria
Champions of Anteria (Bild: Blue Byte)

Vor rund zwei Jahren hat Blue Byte sein Die Siedler 8: Königreiche von Anteria angekündigt - und seitdem fast nichts mehr über das Strategiespiel gesagt. Seitdem haben die Entwickler das Konzept offenbar gründlich überarbeitet und es ohne Aufbau-Siedler neu vorgestellt. Das Ganze heißt jetzt Champions of Anteria und wird ein PC-Strategiespiel, das am 30. August 2016 für rund 30 Euro als Download erscheinen soll - ohne Multiplayermodus und ohne Mikrotransaktionen, so Publisher Ubisoft.

Stellenmarkt
  1. DÖHLER GmbH, Darmstadt
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz

Champions of Anteria erinnert dezent an ein Moba: Im Mittelpunkt stehen fünf Helden - die Champions. Jeder kämpft mit einem der Elemente Feuer, Wasser, Natur, Blitz und Metall. Vor den Missionen soll der Spieler drei Champions auswählen können. Dabei ist entscheidend, auf welche Feinde man im Kampf trifft, weil die Elemente gegen ihr Gegenstück besonders effektiv sind - also Feuer etwa gegen Wasser.

  • Champions of Anteria (Bild: Blue Byte)
  • Champions of Anteria (Bild: Blue Byte)
  • Champions of Anteria (Bild: Blue Byte)
  • Champions of Anteria (Bild: Blue Byte)
  • Champions of Anteria (Bild: Blue Byte)
  • Champions of Anteria (Bild: Blue Byte)
  • Champions of Anteria (Bild: Blue Byte)
  • Champions of Anteria (Bild: Blue Byte)
  • Champions of Anteria (Bild: Blue Byte)
  • Champions of Anteria (Bild: Blue Byte)
  • Champions of Anteria (Bild: Blue Byte)
Champions of Anteria (Bild: Blue Byte)

Das Kampfsystem soll laut Blue Byte eine Pause-Funktion bieten, damit die Spieler ihre nächsten Züge in Ruhe planen können. Außerdem sollen Spieler in jeder Runde entscheiden können, ob sie ein angrenzendes Gebiet befreien oder eines verteidigen möchten, das angegriffen wird. Zwischen den Missionen sollen die Spieler ihre Champions in ihrer Heimatbasis trainieren und Ausrüstungsgegenstände herstellen können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

TheUnichi 25. Apr 2016

Ganz ehrlich, ich bezweifele ganz stark, dass Ubisoft hinter BlueByte stand und meinte...

theonlyone 25. Apr 2016

Wenn ich die Bilder sehe hab ich Lust auf das Spiel. Der Multiplayer Teil in den alt...

zilti 25. Apr 2016

Die ruhen doch schon in (Un-)Frieden, seit Hertzler den Schuppen an Ubisoft verkauft...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

    •  /