Blue Byte: Anno 1800 erscheint exklusiv im Epic Games Store

Absurd: Anno 1800 ist bei Steam erhältlich - aber nur als Vorbestellung, denn ab dem tatsächlichen Erscheinungstag wird es das Spiel nur noch bei Epic Games und Ubisoft geben. Die Community ist nicht begeistert.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Anno 1800
Artwork von Anno 1800 (Bild: Ubisoft Blue Byte)

Auf der GDC 2019 hat Ubisoft angekündigt, dass nach The Division 2 weitere PC-Spiele des Unternehmens nicht auf Steam, sondern im Epic Games Store und bei Uplay erscheinen werden. Nun ist klar: Damit ist auch das beim deutschen Entwicklerstudio Blue Byte produzierte Anno 1800 gemeint. Allerdings ist die Lage bei dem Aufbauspiel sogar ganz besonders: Bis zum 16. April 2019 - dem offiziellen Erscheinungstag - lässt es sich auf Steam, im Epic Games Store und bei Uplay vorbestellen.

Stellenmarkt
  1. IT Field Service Agent (m/w/d) Servicecenter
    DAW SE, Enger
  2. Projektmanager (m/w/d) im technischen Produktmanagement
    CCV GmbH, Au in der Hallertau
Detailsuche

Wer das Game dann ab dem 16. April nicht mehr vorbestellen, sondern kaufen möchte, kann das dann aber nur noch bei Epic Games und Ubisoft direkt - sowie im stationären Handel -, aber eben nicht mehr auf Steam. Bei einem anderen umstrittenen Exklusivdeal war das noch anders: Im Falle von Metro Exodus wurden die Vorbestellungen auf Steam in dem Moment deaktiviert, in dem der Deal zwischen Publisher Deep Silver und Epic Games bekanntgegeben wurde.

Bei Anno 1800 dürfte es schlicht am anders gestalteten Vertrag zwischen Ubisoft und Valve liegen, dass die Vorbestellungen auf Steam nicht sofort abgestellt werden. Wer auf der Plattform schon vorbestellt hat oder das bis zum 16. April 2019 noch tut, muss keine Nachteile befürchten: "Der Publisher hat uns versichert, dass alle bisherigen Verkäufe des Spiels auf Steam auch über Steam abgewickelt werden und Steam-Besitzer auf das Spiel und zukünftige Updates oder Zusatzinhalte über Steam zugreifen können", schreibt Valve.

Ubisoft nennt im Blog von Anno 1800 weitere Details. Auch dort wird versichert, dass Vorbesteller auf Steam keine Nachteile befürchten müssen. Außerdem soll es keine Einschränkungen im Multiplayermodus geben, so dass Vorbesteller auf Steam mit ihrer Version auch mit Käufern bei Epic spielen können, weil die Partien über die Server von Ubisoft laufen würden.

Golem Akademie
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch die offene Beta, die vom 12. bis 14. April 2019 stattfindet, soll auf beiden Portalen verfügbar sein. Wer das Spiel bei Uplay, Steam oder im Handel kauft, soll laut Ubisoft außerdem ausdrücklich den Epic Launcher nicht benötigen.

Bei der Community stößt die Vereinbarung zwischen Ubisoft und Epic Games erwartungsgemäß auf Ablehnung - das ist direkt unter der Ankündigung bei Ubisoft in den Kommentaren zu lesen. Wie schon bei The Division 2 und Metro Exodus stört viele Spieler, dass sie das Spiel bei einem Kauf ab dem 16. April nicht mehr auf Steam bekommen, ihre Bibliothek teilen und unter Umständen den Launcher von Epic Games verwenden müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MickeyKay 15. Apr 2019

Lustig, das wollte ich dir nämlich auch so langsam mal anraten! Also schön: Akzeptiert...

countzero 03. Apr 2019

Es haben sich ja durchaus einige beschwert. Es gibt auch die eine oder andere Parallele...

Lemo 03. Apr 2019

Diesen Punkten stimme ich absolut zu und gehe sogar noch weiter: Die integrierten Foren...

malamuGER 03. Apr 2019

Der Vorteil, den mehr Konkurrenz haben würde, fällt ja schon flach: Bessere Konditionen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /