Abo
  • IT-Karriere:

Blu-ray: Asus' externer Brenner lasert am schnellsten

Als erster externer Brenner beschreibt Asus' neues Modell Blu-ray-Scheiben mit 16facher Geschwindigkeit. Daten werden über die USB-3.0-Schnittstelle eingelesen, der Preis aber hat es in sich.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Blu-ray-Brenner BW-16D1H-U Pro
Der Blu-ray-Brenner BW-16D1H-U Pro (Bild: Asus)

Asus hat einen neuen externen Blu-ray-Brenner vorgestellt (PDF), dieser heißt etwas kryptisch BW-16D1H-U Pro. Das Gehäuse und der USB-3.0-Anschluss entsprechen dem seit Jahren erhältlichen BW-12D1S-U, das neue Modell aber beschreibt Blu-ray-R-Scheiben mit 16- statt nur 12facher Geschwindigkeit. Damit ist der BW-16D1H-U Pro der bisher schnellste externe Blu-ray-Brenner, interne Laufwerke wie Asus' eigener BW-16D1HT erreichen eine solche Geschwindigkeit schon seit Jahren.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. Phoenix Contact Identification GmbH, Villingen-Schwenningen

Einen 25 GByte fassenden Blu-ray-R-Rohling (Single Layer) soll der BW-16D1H-U Pro in nur acht Minuten beschreiben, was angesichts einer spezifizierten Geschwindigkeit von bis zu 72 MByte pro Sekunde im Außenbereich einer Disc realistisch erscheint. Abseits von BD-R-Scheiben beschreibt der Asus-Brenner 128 GByte fassende BDXL-Rohlinge mit bis zu 6-facher und die als Archivmedium gedachten Millennial-Discs mit 4-facher Geschwindigkeit. Weiterhin unterstützt der BW-16D1H-U Pro alle üblichen DVD- und CD-Typen.

  • BW-16D1H-U Pro (Bild: Asus)
  • BW-16D1H-U Pro (Bild: Asus)
BW-16D1H-U Pro (Bild: Asus)

Angeschlossen wird der Asus-Brenner über die USB-3.0-Schnittstelle, die der Hersteller als flotter verglichen mit der bei internen Laufwerken genutzten Sata-6-GBit/s-Anbindung bewirbt. Praktisch macht das aber keinen Unterschied, da selbst die bis zu 72 MByte pro Sekunde an Daten beide Schnittstelle problemlos liefern. Mit einem USB-2.0-Anschluss hingegen wäre der BW-16D1H-U Pro künstlich limitiert.

Das Zubehör des Asus-Brenners umfasst einen Standfuß für den vertikalen Betrieb, eine Tragetasche für unterwegs und die Blu-ray-Wiedergabe-Software PowerDVD 12. Weiterhin gewährt Asus ein halbes Jahr unbegrenzten Online-Speicherplatz im eigenen Webstorage - eine kuriose, aber durchaus nützliche Beigabe bei einem Brenner.

Im Handel ist der BW-16D1H-U Pro für unter 150 Euro erhältlich, Asus' Preisangabe beträgt 160 Euro - mehr als andere für ihre Brenner verlangen. Die schreiben aber eben nur mit bis zu 12facher Geschwindigkeit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€

daruma 01. Jul 2015

Momentane Strategie: NAS mit ZFS und RAID-Z1, Externe Festplatte mit Inkrementen (Arbeit...

robinx999 27. Jun 2015

Wenn man bei Amazon schaut dann kosten die Langsamen Blu-ray Brenner die 6x Brennen um...

Aslo 26. Jun 2015

...wie manch ein kompletter PC heutzutage :)

keksperte 26. Jun 2015

Wobei man die aktuellen M-DISC Medien ohnehin nur mit 4x beschreiben kann. Interessant...

keksperte 26. Jun 2015

Ich hab' hier schon seit längerem einen internen Pioneer BD-Recorder mit 16x im Einsatz...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    •  /