Abo
  • Services:
Anzeige
Bloodborne
Bloodborne (Bild: From Software)

Bloodborne: Schwierig und schön

Das Entwicklerstudio From Software steckt hinter der herausfordernden Dark-Souls-Serie, jetzt stellt es sein neues Projekt Bloodborne vor.

Anzeige

Derzeit gehören Dark Souls und Dark Souls 2 zu den schwierigsten Rollenspielen. Was allerdings noch deutlich herausfordernder ist: den Entwicklern des japanischen Studios From Software ein paar Informationen zu ihrem nächsten Projekt Bloodborne zu entlocken. Jedenfalls wollte sich Producer Jim Yoshino auf der E3 2014 in Los Angeles auch auf unsere hartnäckigen Fragen zu einer ganzen Reihe von Details nicht äußern: etwa den Namen der Hauptfigur, ob es Missionen und Nebenmissionen gibt, oder auf welcher Engine das Playstation-4-exklusive Spiel basiert.

Auch zur Frage, was genau der Nebel ist, den der Held von getöteten Feinden einsaugt, oder ob der Protagonist nur in einer Stadt oder auch in ländlichen Umgebungen unterwegs ist: "kein Kommentar", so Yoshino. Und das, obwohl die Entwicklung des Spiels seinen Angaben zufolge schon recht weit fortgeschrittenen ist. Einen Erscheinungstermin hat er übrigens trotzdem nicht genannt.

Zum Glück reicht aber der pure Augenschein, um festzustellen, dass Bloodborne deutlich schöner als Dark Souls wird. Der Spieler ist in einer riesigen Stadt unterwegs, die wie eine Mischung aus dem London des 18. Jahrhunderts und einer Gotik-Fassung von Gotham City aussieht: viele hohe Gemäuer, enge Gassen und entsprechend dunkle Winkel. Laut Jim Yoshino soll der Spieler die gesamte Metropole erkunden können, inklusive der hohen Türme ganz im Hintergrund. Das deutet darauf hin, dass Bloodborne wohl starke Sandbox-Elemente haben wird.

Die Stadt wirkt grafisch imposant und lebendig. Von einer Brücke aus können wir etwa zusehen, wie sich die Bewohner unter uns versammeln und um einen Scheiterhaufen scharen, auf dem ein gefangenes Monster verbrannt wird. Die Handlung dreht sich offenbar darum, dass eine Seuche ausgebrochen ist und mysteriöse Wesen angreifen - mehr erfahren wir offenbar auch dazu erst später.

In den Kämpfen gegen Werwölfe, untote Vogelscheuchen und einen rund sieben bis zehn Meter großen Endgegner kämpft der noch namenlose Held mit einem Gewehr, das allerdings wegen der altertümlichen Technik vor allem für den Nahkampf geeignet ist. Und mit einer Art Axt: Zusammengeklappt hat sie keine große Reichweite, aber eine hohe Schlagfrequenz, und ausgeklappt ist beides genau andersherum.

Bei der Präsentation sind die Entwickler im Godmodus angetreten, sonst hätten sie nach eigenen Angaben keine Chance gegen eine der Bestien gehabt: Der Schwierigkeitsgrad von Bloodborne soll ähnlich hoch werden wie in den beiden Dark Souls.


eye home zur Startseite
xSynth 16. Jun 2014

Ich habe 20 Minuten gespielt :D Die Animationen sind nebensächlich, aber ärgern mich...

enigmanius 13. Jun 2014

Sollte ich auf Storyline bezogen Teil für Teil spielen? Wie ist das Storytelling im...

xSynth 13. Jun 2014

Also ich freue mich für ihn ;) Werde mir das Spiel bestimmt ebenfalls holen - DS ist...

Anonymer Nutzer 13. Jun 2014

Und es ist zudem noch relativ aufwändig zwei verschiedene Schwierigkeitsgrade,ordentlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  2. Beuth Hochschule für Technik Berlin "University of Applied Sciences", Berlin
  3. BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg im Breisgau
  4. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott

  2. Samsung

    Erste Details zum Galaxy S9

  3. Cyber Monday

    Streiks an drei Amazon-Standorten

  4. Echo Show vs. Fire HD 10 im Test

    Alexa, zeig's mir!

  5. Apple

    Teure Lederhülle für iPhone X deckt Mikrofon ab

  6. Notruf

    Siri ruft unnötig die Feuerwehr

  7. Netzneutralität

    US-Behörde FCC will Internetprovidern alles erlauben

  8. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  9. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  10. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Foxconn Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X
  2. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  3. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal

  1. Herbe Drohung

    mekkv2 | 10:45

  2. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    neocron | 10:44

  3. "You're holding it wrong"... (kwt)

    omtr | 10:44

  4. Re: Solche Lootboxen gibt es doch schon ewig....

    |=H | 10:42

  5. Re: Generelles Problem

    Whitey | 10:41


  1. 10:39

  2. 10:30

  3. 10:20

  4. 08:55

  5. 07:41

  6. 07:30

  7. 07:12

  8. 17:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel