• IT-Karriere:
  • Services:

Blockchain: Twitter-Chef Dorsey und Jay-Z starten Bitcoin-Fonds

Nach Elon Musk entdecken nun auch Jack Dorsey und Jay-Z ihr Interesse am Bitcoin - immerhin für Projekte in Afrika und Indien.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Twitter-Chef Jack Dorsey im November 2020
Twitter-Chef Jack Dorsey im November 2020 (Bild: Hannah McKay-Pool/Getty Images)

Twitter-Chef Jack Dorsey und Hip-Hop-Mogul Shawn "Jay-Z" Carter richten gemeinsam einen Bitcoin-Stiftungsfonds ein. Dorsey kündigte Mitte Februar 2021 per Tweet an, dass die beiden 500 Bitcoin als Startkapital einsetzen, was aktuell knapp 24 Millionen US-Dollar (20 Millionen Euro) entspricht. Der Fonds solle Bitcoin-Projekte finanzieren, zunächst mit Fokus auf Entwicklerteams in Afrika und Indien.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  2. Leibniz Universität Hannover, Hannover

Dorsey und Jay-Z suchen noch Partner und haben nicht vor, der Stiftung künftig die Richtung vorzugeben. Sie ist als sogenannter Blind Trust konzipiert, so dass die beiden sie nicht aktiv verwalten können.

Dorsey leitet neben Twitter auch noch den Bezahldienst Square, mit dem er schon länger die Entwicklung von Krypto-Währungen fördert und im Oktober 2020 auch schon in größerem Stil in Bitcoin investierte.

Die älteste und bekannteste Cyber-Devise verzeichnet in den vergangenen Wochen starke Kursgewinne. Am 8. Februar 2021 war bekanntgeworden, dass Elon Musks Elektroautobauer Tesla Bitcoins im Wert von rund 1,5 Milliarden US-Dollar gekauft hat und das Kryptogeld künftig als Bezahlung akzeptieren will.

KRYPTOWÄHRUNGEN - Das 1x1 der Investments in Bitcoin & Altcoins: Wie Sie die Blockchain richtig verstehen lernen, in Kryptowährungen intelligent investieren und maximale Gewinne erzielen

Zusätzlich beflügelten Ankündigungen der Bank of New York Mellon und von Mastercard, sich für digitale Vermögenswerte zu öffnen, den Bitcoin-Kurs noch weiter. Der bei Mastercard für digitale Vermögenswerte zuständige Raj Dhamodharan kündigte in einem Blog an, dass das Unternehmen Transaktionen mit ausgesuchten Kryptowährungen erlauben will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 444,99€
  2. 29,90€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  3. 159,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 196,41€)

MKar 16. Feb 2021 / Themenstart

Wuerde nicht immer gleich allen erstmal was Negatives unterstellen, finde ich keine...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
    •  /