• IT-Karriere:
  • Services:

Blockbuster: Fifa 20 und Modern Warfare vorab spielbar

Wer sich für die potenziellen Verkaufsschlager Fifa 20 und Call of Duty - Modern Warfare interessiert, kann sich anhand einer Demo und einer offenen Beta auf Windows-PC und Konsole vorab einen Eindruck verschaffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Fifa 20
Artwork von Fifa 20 (Bild: Electronic Arts)

Bis zur Veröffentlichung von Fifa 20 und Call of Duty: Modern Warfare müssen sich Spieler noch etwas gedulden. Immerhin gibt es nun die Möglichkeit, schon vorab einen Blick auf einen Teil der neuen Inhalte zu werfen.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main

Im Falle der Fußballsimulation Fifa 20 ist das besonders unkompliziert: Publisher Electronic Arts hat am 10. September 2019 eine rund 6,5 GByte große Demoversion veröffentlicht, die über die Konsolennetzwerke für Playstation 4 und Xbox One heruntergeladen werden kann.

Die Fassung für Windows-PC ist über das Downloadportal Origin erhältlich. Spieler können unter anderem mit Borussia Dortmund und Real Madrid antreten.

Zur Verfügung stehen die Modi Anstoß (klassische Partien gegen die KI oder gegen Freunde) und Volta - Letzteres ist Hallen- und Straßenfußball. Für Besitzer der Nintendo Switch gibt es keine spielbare Demo. Die Vollversion von Fifa 20 erscheint am 27. September 2019.

Deutlich umständlicher ist der Zugang zur Beta von Call of Duty: Modern Warfare. Publisher Activision hat eine Kooperation mit Sony geschlossen, so dass zuerst Spieler mit einer Playstation 4 loslegen können, und zwar an zwei Donnerstagen - einmal am 12. September (Vorbesteller), einmal am 19. September 2019 (alle Interessierten). Erst danach dürfen Spieler auf Xbox One und Windows-PC in den Kampf ziehen, wie eine Übersicht mit den Terminen verrät.

Die Beta ist auch deshalb interessant, weil Spieler bereits Crossplay ausprobieren können, also plattformübergreifende Multiplayerpartien. Grundsätzlich bleiben Konsolenspieler dabei allerdings unter sich - außer, sie bilden eine Gruppe mit einem PC-Spieler.

Wer allerdings am PC einen Controller statt Maus und Tastatur verwendet, darf auch gegen Opponenten mit PS4 und Xbox One antreten. Speziell für die Beta hat Nvidia einen neuen Game-Ready-Treiber veröffentlicht. Die Vollversion von Modern Warfare soll am 25. Oktober 2019 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 1,07€
  3. 2,99€

genussge 11. Sep 2019

Geht auf das Weihnachtsgeschäft zu. Bei CoD bin ich mir nicht sicher aber Fifa haut...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
    In eigener Sache
    Aktiv werden für Golem.de

    Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

    1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
    2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
    3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

      •  /