Abo
  • Services:

Bloatware: Samsung deaktiviert Sicherheitsupdates von Windows

Nach Superfish das nächste Debakel mit vorinstallierter Software auf Windows-Laptops: Samsung liefert auf seinen Geräten ein Tool mit, das die automatische Update-Funktion von Windows deaktiviert.

Artikel veröffentlicht am , Hanno Böck
Samsung hat scheinbar aus dem Superfish-Debakel um Lenovo wenig gelernt.
Samsung hat scheinbar aus dem Superfish-Debakel um Lenovo wenig gelernt. (Bild: Summ/Wikimedia Commons/CC by-sa 3.0)

Anwender von Samsung-Laptops sind möglicherweise einem großen Sicherheitsrisiko ausgesetzt. In einem Blogeintrag analysiert der Windows-Spezialist Patrick Barker eine Software, die von Samsungs eigenem Update-Tool automatisch installiert wird. Sie deaktiviert die automatische Updatefunktion von Windows. Somit erhält der Anwender Sicherheitsupdates nur noch, wenn er sie manuell installiert.

Windows-Update wird deaktiviert

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Patrick Barker betreibt ein Forum für Windows-Nutzer. Ein Forennutzer hat beobachtet, dass auf seinem System das automatische Update von Windows 8.1 immer wieder deaktiviert wurde. Mehrfach versuchte der Nutzer, die Autoupdate-Funktion wieder anzuschalten, doch nach jedem Reboot wurde die Einstellung zurückgesetzt.

Auf Samsung-Laptops ist ein Tool namens SW Update installiert, das dafür zuständig ist, die Samsung-eigenen Treiber aktuell zu halten. Es stellte sich heraus, dass dieses Update-Tool für die Abschaltung des automatischen Windows-Updates verantwortlich war. Von SW Updater wird ein Programm mit dem Namen Disable_Windowsupdate.exe nachgeladen und in einem versteckten Verzeichnis auf dem System abgelegt. Dieses Tool wiederum wird anschließend regelmäßig ausgeführt und schaltet die automatische Windows-Update-Funktion ab. Der Nutzer erhält somit zwar Treiber-Updates von Samsung, das Windows-System selbst erhält allerdings keinerlei Sicherheitsaktualisierungen mehr, solange der Nutzer nicht selbst aktiv wird.

Samsung-Support bestätigt Update-Deaktivierung

Barker beschrieb das Problem in einem Support-Chat von Samsung. Der Support-Mitarbeiter bestätigte Barker dieses Verhalten. Der Grund sei demnach, dass das Windows-Update versuchen könnte, die Samsung-Treiber durch Standardtreiber zu ersetzen, die anschließend nicht funktionierten. Dies sei beispielsweise bei USB-3.0-Treibern der Fall.

Windows erhält von Microsoft regelmäßig am sogenannten Patchday Aktualisierungen, darunter sind praktisch immer auch Sicherheitsupdates. Für die meisten Anwender ist es daher trotz gelegentlicher Probleme mit den Updates empfehlenswert, die Sicherheitsupdates automatisch einzuspielen, was auch die Standardeinstellung von Windows ist.

Ob die gefährliche Funktion auf allen Samsung-Laptops aktiviert wird oder nur auf bestimmten, auf denen es bekannte Probleme mit Windows-eigenen Treibern gibt, ist bislang unklar. Bei einer manuellen Installation von SW Update in einer virtuellen Maschine konnten wir das entsprechende Verhalten nicht nachvollziehen.

Download unverschlüsselt

Aus dem Bericht von Barker geht weiterhin hervor, dass Disable_Windowsupdate.exe von einer unverschlüsselten HTTP-Adresse heruntergeladen wird. Ob das ein zusätzliches Sicherheitsrisiko darstellt, ist ebenfalls bislang unklar. Die EXE-Datei ist zumindest von Samsung signiert.

Der Vorfall zeigt wieder einmal, welches Risiko von Software ausgeht, die von Hardwareherstellern auf PCs vorinstalliert wird. Im Frühjahr war bekanntgeworden, dass Lenovo über mehrere Monate auf seinen Laptops das Tool Superfish installiert hatte, das die Sicherheit von verschlüsselten HTTPS-Verbindungen kompromittierte. Samsung hat aus dem Superfish-Debakel offenbar nichts gelernt.

In Deutschland sind vermutlich nur wenige Anwender von dem Problem betroffen. Samsung hat im vergangenen Jahr den Verkauf von neuen Laptops in Europa eingestellt.

Wir haben Samsung um eine Stellungnahme und eine Bestätigung des Berichts gebeten. Bisher haben wir keine Antwort erhalten.

Nachtrag vom 25. Juni 2015, 12:09 Uhr

Der ursprüngliche Text enthielt einige missverständliche Formulierungen, die wir entsprechend korrigiert haben. Betroffen von der Abschaltung ist nur das automatische Update von Windows. Der Anwender kann weiterhin manuell Updates installieren und wird auf diese hingewiesen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

TheUnichi 25. Jun 2015

Bis es mal zusammenbricht, ja. Wenn du es dir leisten kannst, kannst du so was auch mal...

Endwickler 25. Jun 2015

Ich bin ein Nutzer und führe NUR manuelle Updates durch.

Nephtys 25. Jun 2015

Was Samsung hier tut

D43 25. Jun 2015

Kauft euch halt nen Schenker dann habt ihr ruhe...

elgooG 25. Jun 2015

Dafür gibt es allerdings wiederum keine API oder geeignete Group Policy. Samsung bleibt...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /