Blizzard: World of Warcraft und die Reise nach Karazhan

Wer mit der Erweiterung Legion für World of Warcraft schon wieder durch ist, muss jetzt auf Patch 7.1 warten. Das Update trägt den Titel Return to Karazhan - aber statt einer unbeschwerten Party gibt es Kämpfe gegen Odyn und Helya.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Dämonenjäger in Legion, der sechsten Erweiterung für World of Warcraft
Ein Dämonenjäger in Legion, der sechsten Erweiterung für World of Warcraft (Bild: Blizzard)

Blizzard hat erste Informationen zu Patch 7.1 für World of Warcraft veröffentlicht. Dabei handelt es sich um das erste große Inhalts-Update für Legion. Der Untertitel lautet Return to Karazhan - was Spieler vom letzten Update für Hearthstone natürlich schon bestens kennen. In World of Warcraft soll aber ein besonders schwieriger und langer Dungeon mit insgesamt neun Oberbossen auf Gruppen warten.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT-Koordination (m/w/d)
    PTK Bayern, München
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Digitalisierung
    Stadt Korntal-Münchingen, Korntal-Münchingen
Detailsuche

Außerdem gibt es weitere Spezialgegner wie Odyn, Guarm und Helya, die auch im Trailer zu sehen sind. Dazu kommen zusätzliche Quests direkt in der Welt und sicherlich noch weitere, unangekündigte Inhalte und Verbesserungen. Einen Termin für das Update hat Blizzard noch nicht bekanntgegeben.

Dafür steht nun fest, wann die Legion-Companion-App erhältlich sein wird: Am 6. September 2016 soll sie für iOS und Android in den entsprechenden Stores zum Download bereitstehen. Mit der App sollen sich Quests und andere Inhalte von Legion besonders komfortabel verwalten lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

  2. Autonomes Fahren: Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung
    Autonomes Fahren
    Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung

    Fahrerlose Autos haben manchmal ihren eigenen Willen und können einen Stau verursachen.

  3. Action: EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler
    Action
    EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler

    Mit einem Tweet bringt EA die Fans von Solokampagnen gegen sich auf, und sucht gleichzeitig einen Designer für das nächste Battlefield.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /