Blizzard: Warcraft Arclight Rumble bietet 70 Solomissionen

Tower Defense trifft Moba: Blizzard hat das erste Mobile Game auf Basis von Warcraft vorgestellt. Es ist auch für Einzelspieler interessant.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Warcraft Arclight Rumble
Artwork von Warcraft Arclight Rumble (Bild: Blizzard)

Blizzard hat mit Warcraft Arclight Rumble erstmals ein Mobile Game auf Basis der Fantasywelt Azeroth vorgestellt. Anders als erwartet handelt es sich nicht um ein MMORPG, sondern um eine Mischung aus Moba-Elementen mit Tower Defense - die Entwickler sprechen allerdings von Tower Offense.

Stellenmarkt
  1. Risikomanager (m/w/d) Cyber- & Informationssicherheit
    Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Technischer Projektleiter System E-Achse (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
Detailsuche

Die Spieler schicken ihre Truppen vom unteren Bildschirmrand in Richtung des Gegners, der wiederum in entgegengesetzter Richtung unterwegs ist. Wer die feindliche Basis oder den Oberboss zuerst zerstört, hat die Partie gewonnen.

Nach Angaben von Blizzard gibt es eine Kampagne mit rund 70 Missionen für Einzelspieler. Außerdem soll man mit Freunden in kompetitiven und kooperativen Modi antreten und sich mit anderen Kommandanten in Gilden verbünden können.

Ebenfalls geplant sind wöchentliche und monatliche Herausforderungen wie mehrteilige Dungeons und epische Schlachtzüge, also Raids.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.07.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein wesentliches Element sind die Einheiten, die Blizzard als Minis bezeichnet - was daran liegt, dass es sich laut der Lore um Spielzeugfiguren innerhalb der Warcraft-Welt handelt. Es gibt Anführer wie Grommash Höllschrei, den Häuptling des Kriegshymnenklans, sowie Erzmagierin Jaina Prachtmeer mit ihrer Bogenlicht-Armee.

Warcraft Arclight Rumble: Plattformen und Verfügbarkeit

Dazu kommen mehr als 60 Helden, Schurken und Monster, die einer von vier Fraktionen angehören. Vertreten sind Allianz und Horde sowie die brutalen Wildtiere und die Untoten. Die Figuren können gesammelt werden - und es wäre wohl keine große Überraschung, wenn es auf ihrer Basis früher oder später echte Actionfiguren gäbe.

Warcraft Arclight Rumble wird Free-to-Play, also ein kostenloser Download. Die Einheiten sollen nicht per Kauf freigeschaltet werden, aber es gibt wohl Mikrotransaktionen rund um den Fortschritt. Wie das im Detail funktioniere, teilten die Entwickler noch nicht mit.

Das Spiel soll noch 2022 für mobile Endgeräte mit iOS und Android erscheinen - ob es wie bei Diablo Immortal auch offiziell eine PC-Fassung geben wird, ist nicht absehbar. Bislang nannte Blizzard keinen konkreten Termin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mibbio 04. Mai 2022 / Themenstart

Der Fehler war eher der Zeitpunkt und der Rahmen der Ankündigung. Viele hatten im Rahmen...

mibbio 04. Mai 2022 / Themenstart

Ich gehe anhand dessen, was bisher davon zu sehen war, nicht davon aus, dass sich das...

Dakkaron 04. Mai 2022 / Themenstart

Und TD und MOBA waren zwei der meistgespieltesten Genres bei WC3 Custom Maps.

net 04. Mai 2022 / Themenstart

Habe viel zu viel Zeit mit Moba und TD in Starcraft 1/2 und wc3 verbracht, und Spiel...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Connect-Festnetztest: Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser
    Connect-Festnetztest
    Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser

    Erstmals nahm Deutsche Glasfaser an dem Vergleich teil und war besser als die Telekom. Allerdings sind beide in unterschiedlichen Kategorien gelistet.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /