Abo
  • Services:

Blizzard: Warcraft 1 und 2 sollen neu erscheinen

Bei seiner Hausmesse Blizzcon hat Blizzard angekündigt, dass ein kleines Team damit beschäftigt ist, die Klassiker Warcraft 1 und 2 für moderne PCs umzusetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Warcraft 1
Warcraft 1 (Bild: Blizzard)

Ein kleines Team mit Blizzard-Entwicklern beschäftigt sich derzeit damit, die Klassiker Warcraft: Orcs & Humans und Warcraft 2: Tides of Darkness so zu aktualisieren, dass sie auch problemlos auf modernen PCs laufen, berichtet Polygon.com. Details hat Blizzard zu dem wohl eher nebenbei laufenden Projekt noch nicht verraten. Ob es also Änderungen bei der Grafik oder der Bedienung gibt - insbesondere Warcraft 1 spielt sich aus heutiger Sicht sehr unkomfortabel -, wird sich wohl erst später herausstellen.

Stellenmarkt
  1. ITZ Informationstechnologie GmbH, Essen, Frankfurt am Main, München
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Zwar ist es durchaus möglich, die Klassiker auch heute schon auf modernen PCs zum Laufen zu bringen. Allerdings sind dazu dezent fortgeschrittene Kenntnisse nötig.

Das erste Warcraft erschien 1994 für MS-DOS und brachte den großen Durchbruch für Blizzard; zwei Jahre später war dann auch eine Version für Mac OS verfügbar. Warcraft 2 kam 1995 auf den Markt, ein Jahr später folgte die Erweiterung Beyond the Dark Portal.

Die Veröffentlichung von Warcraft 3 ist inzwischen auch ein paar Jährchen her: Mitte 2002 kam das Echtzeit-Strategiespiel mit dem Untertitel Reign of Chaos heraus; seitdem gibt es immer wieder Gerüchte über einen vierten Teil, die sich aber bislang nicht bewahrheitet haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

DerVorhangZuUnd... 13. Nov 2013

Richtig.. Aufpassen, bei der aktuellen DOSBox Download-Version steht die Geschwindigkeit...

Nolan ra Sinjaria 13. Nov 2013

naja bleibt zu hoffen dass Grim Dawn was gescheites wird :)

Seelbreaker 13. Nov 2013

Leider nein, ich meine den Fehler der einfach mal ingame in einer Tower-Defense...

Nolan ra Sinjaria 13. Nov 2013

Das erklärt, warum ich es nicht gefunen habe, in meinem Account. Danke-

HubertHans 13. Nov 2013

Wer sagt denn das das Ding im Wohnzimmer steht? Liegt im Bettkasten und wird bei Bedarf...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

      •  /