Abo
  • IT-Karriere:

Blizzard: Warcraft 1 und 2 ohne DRM auf Gog.com erhältlich

Kurz nach der Veröffentlichung von Diablo sind auch Warcraft 1 und 2 ohne DRM verfügbar. Der zweite Teil des Klassikers von Blizzard bietet wahlweise sogar nette grafische Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Warcraft 2
Artwork von Warcraft 2 (Bild: Blizzard)

Blizzard hat seine Echtzeit-Strategiespiele Warcraft: Orcs and Humans (1994) und den Nachfolger Warcraft 2 (1995) ohne Digital Rights Management auf dem Onlineportal Gog.com veröffentlicht. Bei beiden Games ist es das erste Mal, dass sie in dieser Form und ohne Kopierschutz erscheinen. Anfang März 2019 hatte Blizzard bereits Diablo ebenfalls über Gog.com ohne DRM auf den Markt gebracht.

Stellenmarkt
  1. Universal Music GmbH, Berlin
  2. arxes-tolina GmbH, Berlin

Bei Warcraft handelt es sich um die unveränderte Originalversion, die auf Windows über den freien Emulator Dosbox läuft. Im Falle von Warcraft 2 können Nutzer wählen: Spielen sie mit der SVGA-Grafik des Originals, dann können Multiplayerpartien inklusive der Spielersuche über das Battle.net von Blizzard gestartet werden, was Echtzeitkämpfe mit bis zu acht Spielern weltweit erlaubt. Alternativ können Spieler in der Kampagne mit hochaufgelöster Grafik antreten.

Blizzard weist darauf hin, dass es mit älteren Versionen von Windows 10 zu Problemen beim Programmstart kommen könne. Die einzige Lösung: eine aktuellere Version des Betriebssystems installieren.

Das erste Warcraft kostet etwas mehr als 5 Euro, die Fortsetzung verkauft Blizzard für knapp 9 Euro - sie enthält die Erweiterung Beyond the Dark Portal. Alle Programme zusammen sind auch im Bundle für rund 13 Euro erhältlich.

Derzeit gibt es immer wieder mal Gerüchte, dass Blizzard an einem Warcraft 4 arbeiten soll. Bestätigt hat sich das bislang aber nicht, dabei würden sich die Fans der Serie sicherlich sehr freuen. Die Veröffentlichung des bislang letzten Serienteils Warcraft 3 ist auch schon lange her: Das Programm kam 2002 auf den Markt.

Immerhin soll noch 2019 unter dem Titel Reforged ein Remake von Warcraft 3 und der Erweiterung The Frozen Throne für rund 30 Euro erscheinen - vermutlich nicht über Gog.com, sondern direkt bei Blizzard. Die Neuauflage soll von Grund auf erneuerte Grafik, bessere Spielbalance und Kompatibilität mit aktuellen Betriebssystemen und derzeit erhältlicher Hardware bieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€

Rungard 02. Apr 2019

Stimmt, ohne Holz kam man nie weit. :P Da stimme ich allerdings zu. Ist mir leider auch...

WeißAlles 29. Mär 2019

Albion gibt es auch bereits fertig kompiliert. (Enthält keine geschützten Inhalte...

quineloe 29. Mär 2019

Vom Umfang her sind die Missionen aus Warcraft eigentlich nicht besonders anspruchsvoll...

Top-OR 29. Mär 2019

... das war für mich ein Instant Buy!


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /