• IT-Karriere:
  • Services:

Blizzard: Update und Turnier für Warcraft 3 angekündigt

Ein besserer Widescreen-Modus und eine größere Lobby: Blizzard kündigt Update 1.29 für das rund 16 Jahre alte Warcraft 3 an. Außerdem findet Ende Februar 2018 ein Turnier mit bekannten E-Sportlern statt - Auftakt für eine Neuankündigung?

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Warcraft 3
Artwork von Warcraft 3 (Bild: Blizzard)

Derzeit tut sich auffällig viel rund um das Ende 2002 veröffentlichte Echtzeit-Strategiespiel Warcraft 3 - Reign of Chaos. Schon seit Wochen gibt es in der Community immer wieder Spekulationen über ein Remaster, eine Fortsetzung oder über Umsetzungen auf dem Smartphone und Tablets. Jetzt hat Blizzard ohne große Vorankündigung das Update auf Version 1.29 (Patch Notes) auf seinen öffentlichen Testservern eingepflegt. Als wohl wichtigste Verbesserung gibt es einen verbesserten Widescreen-Modus, also Unterstützung für das Format 16:9. Bislang wurde das Bild von Warcraft 3 einfach in die Breite gezogen.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. MLP Finanzberatung SE, Wiesloch bei Heidelberg

Außerdem wird das Programm mit Version 1.29 in den Lobbys Platz für bis zu 24 Spieler bieten. Dazu kommen zahlreiche Änderungen an der Balance, etwa bei der Bewegungsgeschwindigkeit der Helden. Wann das Update offiziell an den Start geht, ist bislang nicht bekannt.

Am 27. und 28. Februar 2018 veranstaltet Blizzard außerdem ein Einladungsturnier, das am Firmensitz in Irvine (Kalifornien) stattfindet und auf dem Twitch-Kanal Back2Warcraft live übertragen wird. Teilnehmer sind laut Firmenblog 14 ehemalige Größen der E-Sport-Szene rund um Warcraft 3. Aus Deutschland nehmen drei Spieler teil: Christopher "Tak3r" Heil, Remo "Remo" Rimmel und Jannes "Neo" Tjarks.

Falls Blizzard irgendwelche Ankündigungen im Hinblick auf die Zukunft von Warcraft 3 macht, dann vermutlich im Rahmen des Turniers. Es gibt seit Jahren immer wieder sehr vage Hinweise aus dem Entwicklerstudio, dass mit der legendären Serie etwas Neues und Großes geplant ist. Allerdings hatte Blizzard-Chef Mike Morhaime Ende 2016 im Gespräch mit Game Informer gesagt, dass es irgendwann bestimmt einen Teil 4 geben werde, der aber zum damaligen Zeitpunkt kein Thema für das Team sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...
  2. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  3. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  4. (aktuell u. a. Evnbetter LED-Streifen in verschiedenen Ausführungen ab 33,90€, Beyerdynamic...

Paddy11 23. Feb 2018

Also sind das keys die nicht im Battle.net funktionieren?

ArcherV 23. Feb 2018

Ich mag eben den Druck eines Echtzeit Titels :-) Das kommt in Stellaris und Sins of a...

theonlyone 22. Feb 2018

Gutes altes Giga , beste Sender aller Zeiten.


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

    •  /