Abo
  • IT-Karriere:

Blizzard: Twitch kauft Übertragungsrechte an Overwatch League

Zwei Jahre lang sind die Spiele der Overwatch League bei Blizzard selbst und sonst nur bei Twitch zu sehen. Der zu Amazon gehörende Streaminganbieter wagt damit eine Millionenwette mit ungewissem Ausgang auf den Erfolg der neu startenden Liga.

Artikel veröffentlicht am ,
Alle Spiele der Overwatch League sind nur auf Twitch zu sehen.
Alle Spiele der Overwatch League sind nur auf Twitch zu sehen. (Bild: Blizzard)

Mindestens 90 Millionen US-Dollar bezahlt Twitch nach Informationen der US-Seite Sportsbusinessdaily.com für die Übertragungsrechte an der Overwatch League, die am 10. Januar 2018 (in Mitteleuropa: 11. Januar, 1 Uhr nachts) offiziell an den Start geht. Der zu Amazon gehörende Streamingdienst darf zwei Jahr lang weltweit - bis auf China - alle Partien zwischen den E-Sport-Profis live übertragen. Davon abgesehen wird ein Teil der Spiele lediglich über einige der zu Blizzard selbst gehörenden Portale gezeigt, etwa über MLG.com (Major League Gaming).

Stellenmarkt
  1. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Einen Teil der Kosten für die Übertragungsrechte will Twitch wieder mit Werbung einspielen, einen Teil mit dem Verkauf virtueller Merchandisingartikel. Auf Twitch ist das ja schon länger üblich, etwa mit kostenpflichtigen Emotes für Influencer.

Der Streamingdienst geht mit der hohen Summe aber durchaus ein Risiko ein, denn die Overwatch League dürfte kein Selbstläufer werden. Das Spiel selbst ist zwar mit über 35 Millionen Spielern weltweit sehr erfolgreich. Im Bereich des E-Sport tritt die Liga League aber neu gegen starke Konkurrenz an.

Das Konzept setzt weniger auf berühmte Spieler und Teams mit bekannten Markennamen. Stattdessen kämpfen Städteteams gegeneinander, was natürlich die Chance zur lokalen Identifikation bietet - sofern die Zielgruppe das überhaupt noch gut findet. Die Teams gehören reichen Einzelpersonen oder Firmen.

So gehört das Team von New York dem Risikokapitalgeber Jeff Wilpon, der bereits das Baseballteam New York Mets sein Eigen nennt. Die professionellen E-Sportler in Seoul kämpfen für Kevin Chou, einen der Gründer des kanadischen Mobile-Games-Herstellers Kabam. Eigentümer des Teams in Boston ist der Papier- und Verpackungsmilliardär Robert Kraft, dem schon die American-Football-Mannschaft New England Patriots gehört.

Eigentlich sollte auch ein Team aus Deutschland in der Liga antreten, aber dafür fand sich offenbar kein ausreichend vermögender Investor. Das einzige Team aus Europa ist derzeit London Spitfire, das der nordamerikanischen E-Sport-Organisation Cloud 9 gehört.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)
  3. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  4. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...

Dwalinn 10. Jan 2018

Gab es nicht neulich (also im Herbst/Winter 2017) ein reines Team aus Schweden das gegen...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /