Abo
  • IT-Karriere:

Blizzard: Starcraft Remastered kostet 15 Euro

Die überarbeitete Version von Starcraft inklusive der Brood-War-Erweiterungen erscheint am 14. August 2017. Starcraft Remastered setzt die kostenlose Starcraft Anthology voraus und wird für Mac- sowie Windows-Systeme verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Starcraft Remastered
Starcraft Remastered (Bild: Blizzard)

Ab dem 14. August 2017 rushen die Zerg wieder: Blizzard veröffentlicht Starcraft Remastered, eine inhaltlich nahezu identische, aber optisch überarbeitete Version des originalen Starcraft samt dem Brood-War-Addon. Das Echtzeitstrategiespiel kostet 15 Euro und erfordert die Installation der Starcraft Anthology, also der beiden Basistitel. Wer einen Blizzard-Account nutzt, kann diese mittlerweile kostenlos herunterladen und installieren.

Stellenmarkt
  1. InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, Burgkirchen an der Alz
  2. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart

Neben einem Konto und der Anthology sind für Starcraft Remastered auch eine Internetverbindung und die Blizzard-App notwendig, so heißt der Battle.net-Client seit Frühling 2017. Das Spiel wird in zwölf statt fünf Sprachen verfügbar sein: unter anderem auf Chinesisch, Deutsch, Französisch, Japanisch, Koreanisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Spanisch und Russisch. Spielerisch soll Starcraft Remastered dem Original eins zu eins gleichen, das Gameplay integriert also auch bekannte Fehler. Die alte und die neue Version sind daher kompatibel, Gameplay-Vorteile durch die modernere Technik gibt es ergo laut Hersteller nicht.

  • Protoss, Archon (Screenshot: Blizzard)
  • Protoss, Dragoner (Screenshot: Blizzard)
  • Protoss, Räuber (Screenshot: Blizzard)
  • Terraner, Belagerungspanzer (Screenshot: Blizzard)
  • Terraner, Feuerfresser (Screenshot: Blizzard)
  • Terraner, Schwerer Kreuzer (Screenshot: Blizzard)
  • Zerg, Schleicher (Screenshot: Blizzard)
  • Zerg, Ultralisk (Screenshot: Blizzard)
  • Zerg, Zergling (Screenshot: Blizzard)
Protoss, Archon (Screenshot: Blizzard)

Ein paar Änderungen hat Blizzard jedoch vorgenommen: Unter anderem gibt es Sound-Effekte mit 44 statt 22 kHz und neue Sprach-Samples, überarbeitete Chats inklusive Integration der Blizzard-Freundesliste, das heutige übliche Match-Making samt Leaderboards, Spielerprofile, online gesicherte Fortschritte inklusive Replays und frei belegbare Hotkeys. Die Auflösung beträgt bis zu 3.840 x 2.160 statt 640 x 480 Pixel und die Sprites sind detaillierter.

Blizzard scheint abgesehen von Starcraft Remastered auch an neuen Versionen von Diablo 2 und Warcraft 3 zu arbeiten. Zumindest weist eine nach wie vor aktuelle Stellenausschreibung darauf hin.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)
  2. 88€
  3. 579€

nachgefragt 04. Jul 2017

Hat aber alles nichts mit deiner Aussage zu tun, Starcraft würde praktisch kein...

MrReset 04. Jul 2017

Du findest es also nicht schlecht, dass der Publisher dir ein Spiel mit DRM jederzeit...

lottikarotti 03. Jul 2017

Ist ja schön und gut, aber dann verbreite doch keine Unwahrheiten :-)

MCCornholio 03. Jul 2017

Warcraft 2 + Addon wäre interessanter .. war eine ziemlich lange Kampange

genussge 03. Jul 2017

WarCraft 4 soll angeblich in Arbeit sein aber man weiß halt nichts genaues.


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /