• IT-Karriere:
  • Services:

Blizzard: Serverbrowser und neue Helden für Overwatch geplant

Einen Serverbrowser für Custom Games, Verbesserungen für E-Sport-Matches und natürlich neue Helden und Maps: Chefentwickler Jeff Kaplan hat über die Pläne gesprochen, die Blizzard im Jahr 2017 für Overwatch hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Blizzard bereitet sich bei Overwatch auf 2017 vor.
Blizzard bereitet sich bei Overwatch auf 2017 vor. (Bild: Blizzard)

Ungewöhnlich offen äußert sich Chefentwickler Jeff Kaplan von Blizzard in einem Video darüber, was Spieler in den kommenden Monaten in Overwatch erwartet. Der Titel dürfte studiointern inzwischen die höchste Priorität genießen - immerhin gibt es weltweit rund 20 Millionen aktive Spieler, was deutlich mehr sind als zu den besten Zeiten bei World of Warcraft.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main

Ein besonders großer Wunsch vieler dieser Spieler soll 2017 tatsächlich in Erfüllung gehen: der Serverbrowser. Hinweise darauf gibt es schon länger, nun hat Kaplan die Arbeit am Serverbrowser bestätigt. Der soll vor allem dem Auffinden von Custom Games dienen, die momentan nur schwierig zu finden seien. Wann die Erweiterung verfügbar ist, sagt der Chefentwickler noch nicht - aber im Video klingt es so, als ob damit erst später im kommenden Jahr zu rechnen sei.

Schon sehr früh 2017 soll die bereits länger angekündigte neue Karte Oasis erscheinen. Die in einer ziemlich idyllischen Stadt angesiedelte Conrol Map ist seit Ende November 2016 auf den Testservern verfügbar. Später im Jahr sollen dann weitere Umgebungen folgen, Näheres sagt Kaplan aber nicht. Neue Helden sind ebenfalls geplant, aber auch hier macht der Entwickler nur ein paar vage Andeutungen.

Kommunikationsmenü wird überarbeitet

Konkreter wird Kaplan, was die Benutzeroberflächen für die Kommunikation unter den Spielern angeht. Das entsprechende Menürad wird überarbeitet, es soll künftig jeweils vier frei auswählbare Sätze, Emotes und Sprays im Schnellzugriff enthalten. Außerdem soll es eine Schaltfläche geben, die besonders unkompliziert das Umschalten vom Party- auf den Teamchat erlaubt.

Weitere Verbesserungen soll Overwatch im Bereich des E-Sports erhalten. Blizzard hat auf Anfrage viel Anregung von Profis erhalten, die entsprechenden Listen werden laut Kaplan derzeit ausgewertet. Auch weitere Formate in Form der Seasons sind geplant - konkrete Ankündigungen gibt es aber noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)

zampata 22. Dez 2016

Gerade ghostcrawler war hochnässig aber seit einem Jahr bei lol. Seine wow Kommentare...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /