Abo
  • Services:

Blizzard: Serverbrowser und neue Helden für Overwatch geplant

Einen Serverbrowser für Custom Games, Verbesserungen für E-Sport-Matches und natürlich neue Helden und Maps: Chefentwickler Jeff Kaplan hat über die Pläne gesprochen, die Blizzard im Jahr 2017 für Overwatch hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Blizzard bereitet sich bei Overwatch auf 2017 vor.
Blizzard bereitet sich bei Overwatch auf 2017 vor. (Bild: Blizzard)

Ungewöhnlich offen äußert sich Chefentwickler Jeff Kaplan von Blizzard in einem Video darüber, was Spieler in den kommenden Monaten in Overwatch erwartet. Der Titel dürfte studiointern inzwischen die höchste Priorität genießen - immerhin gibt es weltweit rund 20 Millionen aktive Spieler, was deutlich mehr sind als zu den besten Zeiten bei World of Warcraft.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Evangelisches Krankenhaus Oldenburg, Oldenburg

Ein besonders großer Wunsch vieler dieser Spieler soll 2017 tatsächlich in Erfüllung gehen: der Serverbrowser. Hinweise darauf gibt es schon länger, nun hat Kaplan die Arbeit am Serverbrowser bestätigt. Der soll vor allem dem Auffinden von Custom Games dienen, die momentan nur schwierig zu finden seien. Wann die Erweiterung verfügbar ist, sagt der Chefentwickler noch nicht - aber im Video klingt es so, als ob damit erst später im kommenden Jahr zu rechnen sei.

Schon sehr früh 2017 soll die bereits länger angekündigte neue Karte Oasis erscheinen. Die in einer ziemlich idyllischen Stadt angesiedelte Conrol Map ist seit Ende November 2016 auf den Testservern verfügbar. Später im Jahr sollen dann weitere Umgebungen folgen, Näheres sagt Kaplan aber nicht. Neue Helden sind ebenfalls geplant, aber auch hier macht der Entwickler nur ein paar vage Andeutungen.

Kommunikationsmenü wird überarbeitet

Konkreter wird Kaplan, was die Benutzeroberflächen für die Kommunikation unter den Spielern angeht. Das entsprechende Menürad wird überarbeitet, es soll künftig jeweils vier frei auswählbare Sätze, Emotes und Sprays im Schnellzugriff enthalten. Außerdem soll es eine Schaltfläche geben, die besonders unkompliziert das Umschalten vom Party- auf den Teamchat erlaubt.

Weitere Verbesserungen soll Overwatch im Bereich des E-Sports erhalten. Blizzard hat auf Anfrage viel Anregung von Profis erhalten, die entsprechenden Listen werden laut Kaplan derzeit ausgewertet. Auch weitere Formate in Form der Seasons sind geplant - konkrete Ankündigungen gibt es aber noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-57%) 8,50€
  2. 24,99€
  3. 32,95€
  4. (-44%) 11,11€

zampata 22. Dez 2016

Gerade ghostcrawler war hochnässig aber seit einem Jahr bei lol. Seine wow Kommentare...


Folgen Sie uns
       


Geforce GTX 1660 Ti im Test

Die Geforce GTX 1660 Ti ist mit 300 Euro die bisher günstigste Turing-Karte von Nvidia, sie hat aber keine RT-Cores für Raytracing oder Tensor-Cores für DLSS-Kantenglättung.

Geforce GTX 1660 Ti im Test Video aufrufen
EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Von Bomben, Twitterbots und drohenden Verlagen
  2. Uploadfilter Merkel verteidigt Bruch des Koalitionsvertrages
  3. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /