Abo
  • Services:

Blizzard: Server von Diablo 3 nicht erreichbar

Das Wochenende verlief für einige Spieler von Blizzard-Titeln wie World of Warcraft anders als geplant: Die Server des Battle.net waren nicht erreichbar. Immer noch gibt es Probleme mit Diablo 3.

Artikel veröffentlicht am ,
Diablo 3 auf Konsole
Diablo 3 auf Konsole (Bild: Blizzard)

Die Server der europäischen Spieler von Blizzard-Titeln haben derzeit mit massiven Ausfällen zu kämpfen. Am Wochenende konnten Nutzer von World of Warcraft, Diablo 3 und weiteren Titeln nicht auf ihre Spiele zugreifen. Bei World of Warcraft scheinen die Probleme inzwischen gelöst zu sein. Die Server von Diablo 3 sind auch laut der Statusseite immer noch offline.

Blizzard arbeitet unter Hochdruck daran, die Probleme zu lösen, erklärt das Unternehmen per Twitter. Betroffen sind neben Diablo 3 auch der Betatest der Erweiterung Reaper of Souls sowie das Sammelkartenspiel Hearthstone.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 1,99€

MrBrown 18. Dez 2013

Schon bei D2 fand ich Offline-Charaktere total uninteressant. Was interessieren mich...

theonlyone 17. Dez 2013

Heartstone kannst du genau dann "umsonst" spielen, solange es genügend Idioten im Spiel...

kellemann 16. Dez 2013

Weil man sterben könnte wenn die Blizzard Server einen Tag nicht online sind? Klasse...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Premium - Test

Mit dem XPeria XZ2 Premium hat Sony sein erstes Smartphone mit dualer Hauptkamera vorgestellt. Im Test zeigt sich, dass die versprochene Lichtempfindlichkeit zwar vorhanden, die Qualität im Extremfall aber nicht gut ist. Andere Smartphones machen bei normalen Nachtsituationen bessere Bilder.

Sony Xperia XZ2 Premium - Test Video aufrufen
Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /