Blizzard: Realms von World of Warcraft Classic vorgestellt

Everlook und Lucifron heißen die beiden deutschsprachigen Realms für die Classic-Version von World of Warcraft - dazu kommen englische, französische und russische. Neben diesen Details hat Blizzard auch ein schon lange von der Community gewünschtes Mount für die aktuelle Version vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von World of Warcraft Classic
Artwork von World of Warcraft Classic (Bild: Blizzard)

Das Entwicklerstudio Blizzard hat in seinem Forum eine Übersicht der momentan für World of Warcraft Classic geplanten Realms präsentiert. Derzeit sind zwei deutschsprachige geplant: Everlook für den normalen Spielmodus und Lucifron für Player-versus-Player (PvP).

Stellenmarkt
  1. First und Second Level Support IT - Bereich Service (m/w/d)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  2. Systemadministrator IT (m/w/d)
    AMS Marketing Service GmbH, München
Detailsuche

Dazu kommen weitere Realms auf Englisch, Französisch und Russisch - darunter auch der erst wenige Tage zuvor angekündigte Rollenspiel-PvP-Realm Zandalar Tribe. Wie schon früher können Spieler auf PvP-Realms nur Charaktere einer Fraktion erstellen.

Aus der Community gibt es Kritik daran, dass nur zwei deutschsprachige Realms geplant sind - und daran, dass darunter keiner mit Rollenspielmodus zu finden ist. Der zuständige Community-Manager macht immerhin deutlich, dass Blizzard die Entwicklung der Bevölkerungen verfolgen wird, um bei Bedarf weitere Realms zu eröffnen.

Das Unternehmen hat möglicherweise die Sorge, dass sich bei einem Überangebot von Realms zu wenig Spieler in den jeweiligen Welten einfinden. Das macht wenig Spaß und zieht unter Umständen rasch unbeliebte Maßnahmen wie Zusammenlegungen nach sich.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    30.01.-02.02.2023, virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Spieler mit einem aktiven Abonnement können ab dem 13. August 2019 um Mitternacht (MESZ) bis zu drei Namen reservieren. Nach dem Start kann man dann bis zu zehn Charaktere auf jedem Realm und insgesamt bis zu 50 Charaktere erstellen. Diese Zahlen gelten für Classic, sie werden also nicht mit dem aktuellen World of Warcraft verrechnet. Die Classic-Version von WoW soll am 27. August 2019 veröffentlicht werden. Laut Blizzard können Abonnenten sie ohne weitere Zuzahlung verwenden.

Für die aktuelle Version von World of Warcraft (also mit der Erweiterung Battle for Azeroth) hat Blizzard ein lange von der Community gewünschtes Flugtier angekündigt: die Honigrückenernterin - eine Biene. Mit dem Mount können Spieler ab Patch 8.2.5. durch die Welt fliegen, allerdings muss es ähnlich wie der kürzlich freigeschaltete Drache Kua'fon erst in einer extrem aufwendigen Questreihe freigeschaltet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


[gelöscht] 13. Aug 2019

Ich werd diesmal als Ally unterwegs sein :D Pala gibts auffer Horde seite leider nicht...

Anonymer Nutzer 12. Aug 2019

Damals hatte ich auch mal einen privaten Server angezockt, man hat sofort gemerkt, dass...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  2. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

  3. Konflikt mit den USA: Snowden verteidigt seine russische Staatsbürgerschaft
    Konflikt mit den USA
    Snowden verteidigt seine russische Staatsbürgerschaft

    Eigentlich wollte Edward Snowden parallel die US-amerikanische Staatsbürgerschaft behalten - das wurde ihm unmöglich gemacht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /