Blizzard: Patches für Diablo 2 und Warcraft 3 verfügbar

Die ersten Updates seit 2011: Blizzard hat Diablo 2 und Warcraft 3 gepatcht. Die Aktualisierungen verbessern die Unterstützung der beiden Klassiker für OS X und Windows 10.

Artikel veröffentlicht am ,
Installer von Diablo II
Installer von Diablo II (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Das Spielestudio Blizzard hat für die Klassiker Diablo 2 und Warcraft 3 neue Patches bereitgestellt. Das Action-Abenteuer rund um den Höllenfürsten wurde auf die Version 1.14a aktualisiert und der Strategie-Titel auf die Version 1.27a hochgestuft. Für die beiden Spiele ist das die erste Aktualisierung seit 2011, da erschienen der Patch 1.13d für Diablo 2 und der Patch 1.26a für Warcraft 3.

Stellenmarkt
  1. Java Senior Developer (w|m|d)
    Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München (Home-Office möglich)
  2. Systemadministrator (m/w/d) - Schwerpunkt Windows Server, VMware und Netzwerk
    CCV GmbH, Hamburg
Detailsuche

Für das RTS sind die Patch Notes einsehbar, im Falle des Action-RGPs hat Blizzard nur einen kurzen Forenbeitrag veröffentlicht. Zu den Änderungen des Patches 1.27a für Warcraft 3 zählen ein neuer Installer für OS X 10.10 sowie OS X 10.11 und eine verbesserte Kompatibilität für Windows 7, Windows 8.1 sowie Windows 10. Zudem sei eine Absturzursache beim Zaubern eines Chain Lightning behoben worden; Details bespricht Blizzard allerdings nicht.

  • Warcraft 3 mit Patch 1.27a (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Warcraft 3 mit Patch 1.27a (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Diablo 2 mit Patch 1.14a (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Diablo 2 mit Patch 1.14a (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
Warcraft 3 mit Patch 1.27a (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

Für Diablo 2 nennt der Entwickler ebenfalls einen neuen Installer für OS X. Außerdem arbeite Blizzard daran, die Cheat-Erkennung zu optimieren und möchte Hacks eher unterbinden können. Der Patch 1.14a sei erst der Anfang, die Reise gehe nach der Unterstützung der modernen Plattformen weiter.

  • Warcraft 3 mit Patch 1.27a (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Warcraft 3 mit Patch 1.27a (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Diablo 2 mit Patch 1.14a (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Diablo 2 mit Patch 1.14a (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
Diablo 2 mit Patch 1.14a (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

Warcraft 3 Reign of Chaos erschien 2002 und gilt bis heute als eines der besten RTS. Im Test urteilten wir: Warcraft 3 ist ein großartiges Spiel geworden, die vielfältigen Handlungsmöglichkeiten, die spannende Story sowie die gelungene Kombination aus Strategie und Rollenspiel sorgen für stundenlangen Spielspaß. 2003 folgte The Frozen Throne, die bis heute einzige Erweiterung.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Diablo 2 wurde 2000 veröffentlicht und schnitt im Test teuflisch gut ab, nur die damals schon nicht mehr ganz zeitgemäße Präsentation gab Anlass zur Kritik. Anders als bei Warcraft 3 gibt es für Diablo 2 einen Nachfolger - nämlich Diablo 3 samt dem das Hauptspiel deutlich optimierenden Addon Reaper of Souls.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


entonjackson 22. Mär 2016

Entweder ich bin zu dumm, aber bei mir läuft Diablo 2 und ich meine speziell die 1.14...

tomacco 17. Mär 2016

Haha, aber ein gutes Spiel! Ich glaube, das werfe ich nachher mal an, mein C64 ist immer...

Strassenflirt 17. Mär 2016

Ich haben wieder einmal Diablo2 und LoD installiert. Updates klappen leider nicht, es...

Bassa 17. Mär 2016

Nicht umsonst. Aber cool ^^ Hm... ich frage ich, ob die Version von Maniac Mansion, die...

i<3Nerds 17. Mär 2016

Das wäre mir nur Recht, da ich ohnehin wahllos Feuerbälle und Meteore werfe. Da ist ein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
Artikel
  1. Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
    Digitalisierung
    500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

    Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /