Blizzard: Overwatch spielt Rocket League

Sportliches Update für Overwatch: Das Actionspiel von Blizzard veranstaltet die an Olympia angelehnten Sommerspiele - inklusive eines verdächtig an Rocket League erinnernden neuen Multiplayermodus.

Artikel veröffentlicht am ,
Lucioball in Overwatch
Lucioball in Overwatch (Bild: Blizzard)

Mit dem jüngsten Update für Overwatch lehnt sich Blizzard an die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro an - und zeigt, wie Spezialveranstaltungen in dem Multiplayershooter künftig aussehen könnten. Der Patch ist für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 verfügbar und enthält neben Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen (Patch Notes) die Sommerspiele, die bis zum 22. August 2016 laufen.

Stellenmarkt
  1. IT Solutions Expert SAP (m/w/d)
    DLR Gesellschaft für Raumfahrtanwendungen (GfR) mbH, Oberpfaffenhofen
  2. Android-Entwickler (m/w/d) Infotainment
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

Die größte Besonderheit ist ein Brawl namens Lucioball, der stark an Rocket League (ohne Autos) und damit natürlich auch an Fußball erinnert. Zwei Teams aus jeweils drei Spielern kämpfen auf dem Spielfeld darum, einen Ball im Tor des Gegners zu versenken.

Außerdem können Spieler in den Lootboxen nun besondere Gegenstände wie Goldmedaillen, besonders sportliche Skins und Ähnliches finden. Das hat in den Foren für ein bisschen Aufregungen unter Spielern gesorgt, weil sich die Gegenstände nicht gezielt kaufen lassen, sondern nur zufällig in den Kisten zu finden sind - was die Sache, wenn man denn mit Echtgeld herangeht, unter Umständen teuer macht.

Die Sommerspiele von Blizzard sind übrigens trotz der stark an Rio 2016 erinnernden Aufmachung und antreibender Samba-Musik im Hintergrund nicht lizenziert. Offizielle Logos oder gar die olympischen Ringe sind nicht zu sehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

warten_auf_godot 04. Aug 2016

das ist Blizzard's Standardstrategie: gut klauen und verbessern * Warcraft = "Dune 2" von...

blaub4r 04. Aug 2016

Man könnte auch meinen es sieht verdächtig nach dem Spiel "Fußball" aus oO

Mumu 04. Aug 2016

Qpong in Quake2, das war Megaspaß auf LAN-Partys. Leider wurde die Mod nicht wirklich...

Jesper 04. Aug 2016

Call of Duty geschädigt.

Sonorpearl 03. Aug 2016

kwt



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /