• IT-Karriere:
  • Services:

Blizzard: Overwatch läuft auf Xbox Series X mit bis zu 120 fps

Erst Call of Duty und Rocket League, nun Overwatch: Auf der Xbox Series X gibt es per Update Bildraten von 120 Hz - auf der PS5 nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Overwatch
Artwork von Overwatch (Bild: Blizzard)

Das Entwicklerstudio Blizzard hat ein Update veröffentlicht, mit dem es im Actionspiel Overwatch auf der Xbox Series X/S drei neue Grafikmodi gibt, darunter Unterstützung für Bildraten von bis zu 120 fps.

Stellenmarkt
  1. assyst GmbH, München
  2. HOTTGENROTH & TACOS GmbH, Münsterland

Mit dem Schwerpunkt auf "Framerate" schafft die X das mit einer Auflösung von 1440p (2.560 x 1.440 Pixel) und die weniger leistungsstarke S mit 1080p (1.920 x 1.080 Pixel).

Im Grafikmodus "Resolution" stellt die Xbox Series X das Bild in 4K bei 60 fps dar, die S kommt auf 1440p - bei ebenfalls 60 fps. Als Mittelweg gibt es noch die Option "Balanced", die die X in 1440p und die S in 1080p bei jeweils 60 fps schaffen.

Obwohl das Update auf Version 1.58 (Patch Notes bei Blizzard) von Overwatch nicht nur für die Xbox, sondern auch für Playstation sowie Nintendo Switch und Windows-PC erschienen ist, gibt es die drei Grafikmodi nur für die Xbox Series X/S. Aber nicht für die Playstation 5, die eigentlich leistungsstark genug sein sollte.

Erst vor kurzem hatten Updates für Call of Duty Warzone und Rocket League ebenfalls nur auf der Xbox Series X die Unterstützung für 120 fps geliefert.

Overwatch - Origins Edition

Laut einem der Entwickler von Rocket League gibt es dafür einen Grund: Um den Grafikmodus auf der Playstation zu ermöglichen, müsste ein ursprünglich für die Playstation 4 programmiertes Spiel vollständig auf die PS5 portiert werden - das wäre extrem aufwendig. Bei der Xbox Series X/S sollen hingegen ein paar Zeilen im Quellcode ausreichen.

Offenbar hatte Microsoft die Unterstützung für mehr als 60 fps bereits frühzeitig auf älteren Xbox-Konsolen im Visier gehabt - auch wenn die hohen Bildraten lediglich von einem Game genutzt wurden, nämlich von Rainbow Six Siege. Auf der Playstation 4 habe eine vergleichbare Option nie zur Verfügung gestanden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 759€ (Bestpreis)
  2. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  3. 172,90€
  4. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...

Inuittheram 11. Mär 2021 / Themenstart

Das Spiel hat immernoch mehr als 15 Mio User pro Monat. Das schaffen die meisten neuen...

x2k 10. Mär 2021 / Themenstart

OW ist inzwischen schon tot, da lohnt der Patch wirklich nicht mehr. Schade eig am...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /