Blizzard: Overwatch läuft auf Xbox Series X mit bis zu 120 fps

Erst Call of Duty und Rocket League, nun Overwatch: Auf der Xbox Series X gibt es per Update Bildraten von 120 Hz - auf der PS5 nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Overwatch
Artwork von Overwatch (Bild: Blizzard)

Das Entwicklerstudio Blizzard hat ein Update veröffentlicht, mit dem es im Actionspiel Overwatch auf der Xbox Series X/S drei neue Grafikmodi gibt, darunter Unterstützung für Bildraten von bis zu 120 fps.

Stellenmarkt
  1. IT Servicetechniker*in
    SCHOTT AG, Müllheim
  2. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen
Detailsuche

Mit dem Schwerpunkt auf "Framerate" schafft die X das mit einer Auflösung von 1440p (2.560 x 1.440 Pixel) und die weniger leistungsstarke S mit 1080p (1.920 x 1.080 Pixel).

Im Grafikmodus "Resolution" stellt die Xbox Series X das Bild in 4K bei 60 fps dar, die S kommt auf 1440p - bei ebenfalls 60 fps. Als Mittelweg gibt es noch die Option "Balanced", die die X in 1440p und die S in 1080p bei jeweils 60 fps schaffen.

Obwohl das Update auf Version 1.58 (Patch Notes bei Blizzard) von Overwatch nicht nur für die Xbox, sondern auch für Playstation sowie Nintendo Switch und Windows-PC erschienen ist, gibt es die drei Grafikmodi nur für die Xbox Series X/S. Aber nicht für die Playstation 5, die eigentlich leistungsstark genug sein sollte.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Erst vor kurzem hatten Updates für Call of Duty Warzone und Rocket League ebenfalls nur auf der Xbox Series X die Unterstützung für 120 fps geliefert.

Overwatch - Origins Edition

Laut einem der Entwickler von Rocket League gibt es dafür einen Grund: Um den Grafikmodus auf der Playstation zu ermöglichen, müsste ein ursprünglich für die Playstation 4 programmiertes Spiel vollständig auf die PS5 portiert werden - das wäre extrem aufwendig. Bei der Xbox Series X/S sollen hingegen ein paar Zeilen im Quellcode ausreichen.

Offenbar hatte Microsoft die Unterstützung für mehr als 60 fps bereits frühzeitig auf älteren Xbox-Konsolen im Visier gehabt - auch wenn die hohen Bildraten lediglich von einem Game genutzt wurden, nämlich von Rainbow Six Siege. Auf der Playstation 4 habe eine vergleichbare Option nie zur Verfügung gestanden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Amazon: Alexa wacht über Waschmaschinen und laufenden Wasserhahn
    Amazon
    Alexa wacht über Waschmaschinen und laufenden Wasserhahn

    Alexa kann hierzulande eine Waschmaschine oder einen Wasserhahn belauschen und Bescheid geben, wenn etwa die Wäsche fertig ist.

  2. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  3. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /