Abo
  • IT-Karriere:

Blizzard: Novas neue Missionen für Starcraft 2

Blizzard hat das erste Drittel von Novas Geheimmissionen veröffentlicht. Die kostenpflichtige Erweiterung kommt ohne gekauftes Starcraft 2 aus und handelt von einer blonden Heldin. Gleichzeitig gibt es mit dem Update 3.2.0 größere Änderungen beim Hauptspiel.

Artikel veröffentlicht am ,
Nova aus Novas Geheimmissionen
Nova aus Novas Geheimmissionen (Bild: Blizzard)

Nova Terra klingt wie eine New-Age-Musikband, ist aber der Name der Hauptfigur in der Erweiterung Novas Geheimmissionen (Originaltitel: Nova Covert Ops). Von dieser Erweiterung für Starcraft 2 mit insgesamt neun Einsätzen sind nun die ersten drei erschienen; der Rest soll im weiteren Verlauf des Jahres folgen. Nova kämpft im Koprulu-Sektor für Imperator Valerian Mengsk, um den Frieden der Liga wiederherzustellen - wobei es natürlich jede Menge Überraschungen geben soll.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln

Die für Einzelspieler gedachten Missionen kommen mit einer schon gekauften Version von Starcraft 2 oder der kostenlosen Starter-Edition aus, sind aber kostenpflichtig. Derzeit sind pro Drittel jeweils rund 7,50 Euro oder insgesamt 15 Euro fällig, später soll der Gesamtpreis auf 22,50 Euro steigen.

  • Starcraft 2: Novas Geheimmissionen (Bild: Blizzard)
  • Starcraft 2: Novas Geheimmissionen (Bild: Blizzard)
  • Starcraft 2: Novas Geheimmissionen (Bild: Blizzard)
  • Starcraft 2: Novas Geheimmissionen (Bild: Blizzard)
  • Starcraft 2: Novas Geheimmissionen (Bild: Blizzard)
  • Starcraft 2: Novas Geheimmissionen (Bild: Blizzard)
  • Starcraft 2: Novas Geheimmissionen (Bild: Blizzard)
  • Starcraft 2: Novas Geheimmissionen (Bild: Blizzard)
  • Starcraft 2: Novas Geheimmissionen (Bild: Blizzard)
  • Starcraft 2: Novas Geheimmissionen (Bild: Blizzard)
Starcraft 2: Novas Geheimmissionen (Bild: Blizzard)

In den nun verfügbaren Missionen erwacht Nova unvermittelt in einem fremden Weltraumsektor und muss dann herausfinden, was geschehen ist und welche Bedrohung auf sie und ihre Verbündeten zukommt. Eine größere Rolle spielt die Ausrüstung: Die Heldin soll wahlweise mit Schrotgewehr oder Scharfschützenflinte feuern, dazu kommen Helme, Anzüge und weitere Gadgets.

Neben Novas Geheimmissionen hat Blizzard auch den Patch 3.2.0 für Starcraft 2 veröffentlicht. Laut den Patch Notes enthält er eine neue Karte für Koop-Missionen namens Kette des Aufstiegs, außerdem automatisierte Turniere, Änderungen bei der Spielerzuweisung sowie eine Reihe von Verbesserungen bei der Benutzeroberfläche sowie allgemeine Fehlerkorrekturen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€

Folgen Sie uns
       


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /