Blizzard Mountain: Erweiterung für Forza Horizon 3 fährt in den Schnee

In Australien kann man sogar Ski fahren! Microsoft hat die Erweiterung Blizzard Mountain für Forza Horizon 3 angekündigt, die Rennsportler per Auto in die Schneegebiete des Kontinents schickt. Auf Windows-PC und Xbox One soll es unter anderem eine neue Kampagne geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Forza Horizon 3 Blizzard Mountain
Artwork von Forza Horizon 3 Blizzard Mountain (Bild: Microsoft)

Am 13. Dezember 2016 will Microsoft die Erweiterung Blizzard Mountain für das Rennspiel Forza Horizon 3 veröffentlichen. Spieler sollen dann auf Windows-PC und Xbox One in den Schneegebieten von Australien unterwegs sein können. Wo die in dem Titel dann genau zu finden sind, sagt der Hersteller noch nicht. Wer im echten Australien nach Skigebieten sucht, muss in den Südosten, etwa zum Mount Kosciuszko.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt VMware
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
  2. C# / .NET Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    PM-International AG', Speyer
Detailsuche

Blizzard Mountain soll eine Kampagne mit rund 50 Herausforderungen und Rennveranstaltungen bieten. Dazu kommen neue Spielmodi wie Hill Climb - der Name deutet an, dass es um Bergaufrennen gehen dürfte.

Unter anderem sollen Spieler auf Eispisten und zugefrorenen Seen unterwegs sein. Außerdem gibt es sieben neue Fahrzeuge, etwa von Ford und Nissan. Die Erweiterung wird als Teil des rund 35 Euro teuren Season Pass erhältlich sein oder einzeln zu einem noch nicht genannten Preis. Das im September 2016 erschienene Hauptspiel schickt Spieler vor allem in die tropischen Gebiete und die Strände des Kontinents.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Start-ups
Der Osten erfindet sich neu

Start-ups spielen beim wirtschaftlichen Aufholprozess in Ostdeutschland eine zunehmende Rolle - Game Changer sind sie bisher aber nicht.
Ein Bericht von Carolin Wilms

Start-ups: Der Osten erfindet sich neu
Artikel
  1. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

  2. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

  3. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /