Abo
  • IT-Karriere:

Blizzard: Helden, Helden und noch mehr Helden

Ein neuer Helden-Spielmodus für Starcraft, bekannte Helden aus verschiedenen Universen für Heroes of the Storm, ein skatender DJ für Overwatch und Lanzenträger für Hearthstone - Blizzard hat auf der Gamescom Neuigkeiten für all seine Spiele präsentiert, nur nicht für Diablo. Und World of Warcraft kommt morgen.

Artikel veröffentlicht am ,
DJ Lucio ist einer der auf der Gamescom gezeigten neuen Overwatch-Helden.
DJ Lucio ist einer der auf der Gamescom gezeigten neuen Overwatch-Helden. (Bild: Blizzard)

Overwatch ist für Blizzard so etwas wie ein neuer Spielplatz. Game Director Jeff Kaplan beschreibt den ersten Ego-Shooter des Unternehmens als das Projekt, in das aktuell die meisten innovativen Ideen fließen.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  2. Topos Personalberatung Hamburg, Nordrhein-Westfalen

Spieler können das Multiplayer-Actionspiel, das stark an Team Fortress 2 erinnert, in den Hallen auf zwei neuen Karten anspielen: Numbani und Volskaya Industries. Als 16. offiziell angekündigter Held skatet der DJ Lucio auf die Schlachtfelder von Overwatch. Ein offizieller Erscheinungstermin für das Xbox-One-, PS4- und PC-Spiel steht nach wie vor aus.

Lanzenträger in der Hand

Blizzard hat auf der Gamescom auch neue Details zur zweiten großen Hearthstone-Karten-Erweiterung The Grand Tournament verraten. Neben einigen neuen Karten, die die Fähigkeit Inspire nutzen, haben die Entwickler auch eine neue Mechanik vorgestellt. Sogenannte Lanzenträger-Kreaturen oder Waffen kommen mit einer speziellen Version des Schlachtrufs und Todesröcheln auf das Schlachtfeld.

Die gezeigten Lanzenträger waren alle auf einem Reittier und zwingen die Spieler dazu, zum Beispiel eine zufällige Kreatur aus ihrem Deck aufzudecken. Je nachdem, ob diese Kreatur mehr Mana kostet oder einen besonderen Wert über- oder unterschreitet, bekommt der jeweilige Lanzenträger eine zusätzliche Fähigkeit oder einen Bonus auf die eigenen Statistiken.

Der dritte Teil von Starcraft 2, Legacy of the Void, wird einen neuen Spielmodus mit dem Namen Allied Commanders bieten. Hier treten Spieler kooperativ gegen die CPU mit Artanis, Kerrigan und Jim Raynor an. Details zum neuen Modus hat Blizzard während der Pressekonferenz noch nicht verraten, er soll aber auf der Messe spielbar sein.

Drei Neue für Heroes of the Storm

Für Heroes of the Storm hat Blizzard mit dem Mönch aus Diablo 3, Rexxar von Warcraft und Artanis aus Starcraft drei neue Helden vorgestellt. Beim Mönch handelt es sich natürlich um einen Nahkämpfer, der allerdings als Support die anderen Helden unterstützt. Rexxar ist der erste Tank in Heroes of the Storm mit einem Fernkampfangriff durch seine Bärengefährtin Misha. Artanis scheint dagegen ein sehr klassischer Tank zu werden.

Schon in Level 1 dürfen Spieler den Mönch individualisieren. Die Fähigkeiten des Mönchs sind entweder äußerst offensiv und lassen ihn sich zum Beispiel auf kurzer Distanz zum Gegner teleportieren oder geben ihm mächtige Heilungszauber.

Die neue Karte Infernal Shrines legt den Fokus stärker auf das Laning. Auf jeder Lane von Blizzards Moba gilt es auf der Karte, Schreine zu erobern und Skelette zu bezwingen, um einen von der CPU gesteuerten Helden, den Punisher, für sich zu gewinnen. Er greift daraufhin anstelle von Türmen primär die Helden des gegnerischen Teams an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 26,99€
  4. 23,99€

felyyy 06. Aug 2015

Mein Fehler. Hab' nur Diabolo + Warcraft gespielt. Danke

Sargeras 05. Aug 2015

Finde das MM eigentlich ganz OK, beim QM kann es natürlich zu teils ungünstigen Team...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    •  /