Abo
  • Services:

Blizzard: Hearthstone erhält neue Benutzeroberfläche für Smartphones

Besitzer eines iPhones oder eines Android-Smartphones können in den Sammelkartenkrieg einsteigen: Blizzard hat die lange erwartete Umsetzung von Hearthstone veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Smartphone-Ausgabe von Hearthstone
Artwork der Smartphone-Ausgabe von Hearthstone (Bild: Blizzard)

Mit viel Geschrei macht Millhaus Manasturmer als Computergegner den Spieler in der ersten Smartphone-Partie von Hearthstone mit der neuen Benutzerführung vertraut. Doch der Sieg in dem Sammelkartenspiel geht zu seinem Ärger natürlich nicht an ihn, sondern an den Spieler. Schließlich soll der sich freuen und auch künftig zu dem Free-to-Play-Titel von Blizzard greifen: Hearthstone liegt jetzt als rund 750 MByte großer - wie schon die anderen Versionen kostenloser - Download für iPhone und für Smartphones auf Android-Basis vor.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die Benutzerführung ist auf die kleineren Displays zugeschnitten und hat beim Anspielen einen sehr guten Eindruck gemacht. Wer Hearthstone bereits kennt, findet sich sofort zurecht, alle Felder sind gut sichtbar und erreichbar.

  • Hearthstone auf einem Smartphone (Screenshots: Golem.de)
  • Hearthstone auf einem Smartphone (Screenshots: Golem.de)
  • Hearthstone auf einem Smartphone (Screenshots: Golem.de)
  • Hearthstone auf einem Smartphone (Screenshots: Golem.de)
  • Hearthstone auf einem Smartphone (Screenshots: Golem.de)
Hearthstone auf einem Smartphone (Screenshots: Golem.de)

Laut Blizzard verfügt die neue Mobilversion über alle Funktionen und Inhalte, die in den schon länger erhältlichen Fassungen für Windows-PC, OS X und Tablets enthalten sind. Dazu gehören auch die Erweiterungen Goblins gegen Gnome, Der Fluch von Naxxramas und Der Schwarzfels.

Spieler müssen sich auf Smartphones entweder mit einem neuen Nutzerkonto des Battle.net anmelden oder einen bereits existierenden Account verwenden. Dann haben sie auch unterwegs uneingeschränkten Zugriff auf ihre Kartensammlung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

corruption 17. Apr 2015

Gerade gemessen: 20 Minuten Game auf dem iPhone alle Karten wurden gespielt ~300kb! Finde...

Phreeze 16. Apr 2015

619MB bei mir ;) passt wunderbar, da ich 32GB hab. Einfach mal trash weghauen, doofe...

Phreeze 16. Apr 2015

hab gestern Abend nochmal probiert: Lief alles sehr flüssig !! K.a was beim ersten start...

vlad_tepesch 16. Apr 2015

jepp das hatte ich auch erst. scheinbar entpackt er beim ersten mal noch ein haufen...

i:0 16. Apr 2015

Ich würde mich über eine Windows Phone Version auch freuen. Ich denke auf meinen Lumia...


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /