Blizzard: Hearthstone auch für Android-Tablets erhältlich

Auf dem iPad ist Hearthstone schon länger erhältlich, jetzt hat Blizzard sein Sammelkartenspiel auch für Tablets mit Android veröffentlicht - allerdings nicht für alle.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Hearthstone
Artwork von Hearthstone (Bild: Blizzard)

Blizzard hat das Sammelkartenspiel Hearthstone: Heroes of Warcraft nun auch für Tablets mit Android veröffentlicht. Kleine Einschränkung: "Hearthstone wird zurzeit nur auf Tablets mit einer Mindestgröße von 6 Zoll unterstützt", so Blizzard selbst in der Beschreibung des Programms auf Google Play. Das Free-to-Play-Programm ist schon etwas länger für Windows-PC, Mac OS und für Tablets mit iOS erhältlich.

Die Android-Version enthält sämtliche Inhalte, die schon für die anderen Plattformen erhältlich sind - also auch die kürzlich veröffentlichte Erweiterung Goblins gegen Gnome. Blizzard arbeitet derzeit an Umsetzungen des Spiels, insbesondere die Fassungen für Smartphones unter iOS und Android werden von vielen Fans sehnsüchtig erwartet. Einen Termin dafür gibt es aber momentan noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


0xDEADC0DE 18. Dez 2014

http://eu.battle.net/hearthstone/de/blog/17141107/hearthstone-jetzt-f%C3%BCr-android%E2...

0xDEADC0DE 18. Dez 2014

Nein, und was ist denn der Chip Downloader? Unter Android kommt nur, dass man die App...

kellemann 18. Dez 2014

Ich habe doch extra gesagt auf MEINEM, ich nutze den für die Firma und zu Haus. Sprich...

Daepilin 17. Dez 2014

Hast du dich mit dem gleichen Account eingeloggt? Bei mir hab ich meinen PC Progress auf...

Anonymer Nutzer 17. Dez 2014

Ich habe es jetzt auch auf meinem Nexus 10 installiert, spielen lässt es sich ganz gut...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Alexa
Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
Artikel
  1. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  2. Eero Pro 6: Amazons WLAN-Mesh-Router als 3er-Set kostet 640 Euro
    Eero Pro 6
    Amazons WLAN-Mesh-Router als 3er-Set kostet 640 Euro

    Beim Eero 6 Pro-Modell gibt es Netzwerkanschlüsse und alle Komponenten haben einen Zigbee-Hub - anders als beim WLAN-Mesh Eero 6.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute: PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /