Abo
  • IT-Karriere:

Blizzard: Erstes Diablo ohne DRM und mit Verbesserungen erhältlich

Nicht auf dem hauseigenen Battle.net, sondern bei Gog.com hat Blizzard die erste rein digital vertriebene Version von Diablo veröffentlicht - ohne Digital Rights Management (DRM). Neben der Originalversion ist auch eine leicht optimierte Fassung erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Diablo
Artwork von Diablo (Bild: Blizzard)

In den letzten Monaten dürfte Blizzard in der Community unter anderem wegen des Handyspiels Diablo Immortal an Ansehen eingebüßt haben. Nun poliert das Entwicklerstudio sein Image wieder auf: Bei Gog.com ist ab sofort für knapp 9 Euro erstmals überhaupt eine nur online vertriebene Version als rund 640 MByte großer Download des im Januar 1997 in Europa veröffentlichten Diablo erhältlich.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. windeln.de, Munich

Warum das Action-Rollenspiel nicht beim Blizzard-eigenen Battle.net erschienen ist, ist unklar - aber allein schon, weil es bei Gog.com ohne Rechtemanagement (DRM) zu haben ist, dürfte das vielen Spielern herzlich egal sein. Für die Verwendung der Online-Spielersuche im Multiplayermodus ist allerdings Zugriff auf den Dienst von Blizzard nötig.

Bei Gog.com können Spieler nach dem Kauf zwischen zwei Versionen wählen: Das eine ist die Originalfassung mit SVGA-Grafik und einer Bildrate von 20 fps. Das andere ist eine dezent überarbeitete Ausgabe, die Blizzard und Gog.com offenbar zusammen produziert haben. "Diese bietet standardmäßig Windows-10-Unterstützung, tonnenweise Fehlerbehebungen und hochaufgelöste Grafik mittels Hochskalierung bei originalen Seitenverhältnissen", schreibt Gog.com auf der Seite von Diablo. Die Originalfassung dürfte auch problemlos mit Windows 10 laufen.

Nach dem gleichen Modell wie nun Diablo sollen demnächst auch die Echtzeit-Strategiespiele Warcraft: Orcs & Humans und Warcraft 2 über Gog.com veröffentlicht werden; Termine liegen bislang nicht vor.

Wie es mit Diablo weitergeht, ist derzeit nicht absehbar. Vermutlich noch 2019 erscheint Diablo Immortal für Smartphones und Tablets unter iOS und Android; auch für dieses Spiel liegt bislang kein Termin vor. Die Handlung des mobilen Ablegers ist zwischen Diablo 2 und 3 angesiedelt, grafisch orientiert es sich an Letzterem. Außerdem gilt als ausgemacht, dass Blizzard an Diablo 4 arbeitet oder zumindest ein Team für die von vielen Fans gewünschte Fortsetzung zusammenstellt - bestätigt ist das aber noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

quineloe 11. Mär 2019

4. Zeile https://dict.leo.org/englisch-deutsch/bait erkenne dein Problem nicht. Und ja...

prostetnik 11. Mär 2019

Man konnte auch in Hellfire ausschließlich in der Stadt rennen. Das hat etwas Zeit...

Kakiss 11. Mär 2019

Ich denke das Remaster für Diablo II kommt dann nachdem erstmal das für Warcraft 3 durch...

quineloe 09. Mär 2019

Das war von MicroProse, nicht von Blizzard

quineloe 08. Mär 2019

Das bedeutet kein 16:9 und ganz bestimmt kein 21:9 support, richtig? Da tut sich Blizzard...


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /