Blizzard: Diablo Immortal erscheint überraschend für Windows-PC

Anfang Juni 2022 gibt es Diablo Immortal für Mobilgeräte und PC - mit Cross Play und plattformübergreifendem Fortschritt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Diablo Immortal (PC-Version)
Artwork von Diablo Immortal (PC-Version) (Bild: Blizzard)

Das Entwicklerstudio Blizzard hat den Veröffentlichungstermin für Diablo Immortal genannt: Am 2. Juni 2022 erscheint das actionlastige Rollenspiel für Mobilegeräte mit Android und iOS.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  2. IT-Applikationsadministrator (w/m/d) Vertriebsmanagementsysteme
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
Detailsuche

Die eigentliche Überraschung ist allerdings, dass es auch eine PC-Version geben wird - am gleichen Tag und offiziell als offene Beta; Fortschritt bleibt auch nach Ende der Beta erhalten.

Die Fassung für Windows-PC enthält nach Angaben der Entwickler alle Funktionen und Inhalte der Mobilversion. Es gibt Cross Play und plattformübergreifenden Fortschritt, so dass die Spieler unabhängig von ihrer verwendeten Hardware miteinander kämpfen und nahtlos zwischen Mobilgeräten und PC wechseln können.

Diablo Immortal (Vorschau auf Golem.de) erscheint als kostenloser Download mit kaufbaren Extras, über die noch keine Informationen vorliegen. Es ist der erste Free-to-Play-Ableger der Serie. Nach Angaben der Entwickler sollen "wesentliche Spielinhalte immer gratis" sein.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Blizzard bezeichnet Immortal als "soziales MMOARPG-Erlebnis" - die Abkürzung steht für Massively Multiplayer Online Action-RPG. Die Spieler teilen sich eine Welt, während sie Sanktuario erkunden.

Wer mag, kann Teams mit bis zu acht Mitgliedern bilden, um Gruppenherausforderungen zu bewältigen, sowie mit bis zu 150 Freunden an Herausforderungen für Clans teilnehmen.

Diablo II: Resurrected Standard | Xbox - Download Code

Das Spiel enthält außerdem ein fraktionsbasiertes PvP-System (Player versus Player). Im Kreislauf des Konflikts können sich die Teilnehmer in einem laufenden Krieg verbünden.

Der beste Spieler des Servers erhält dann die Ewige Krone und wird zum Anführer der Unsterblichen. Danach muss er seine Herrschaft in einer Reihe von Modi verteidigen, darunter auch Showdowns gegen 30 Gegner.

Abenteuer mit sechs Klassen

Es gibt sechs Klassen: Barbar, Kreuzritter, Dämonenjäger, Mönch, Totenbeschwörer und Zauberer. Die Reise führt durch acht einmalige Zonen und die große Stadt Westmark. In der Rahmenhandlung geht es um die Fragmente eines Weltensteins, die man vor den Mächten der Brennenden Höllen finden muss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


xPandamon 27. Apr 2022

Abgesehen von der Basis dürfte alles neu sein. Und generell nimmt sich Blizzard bei neuen...

pengpong 26. Apr 2022

Was an meiner Aussage nichts ändert.

KarlWurstbernd 26. Apr 2022

Ick bin dafür!

RicoBrassers 26. Apr 2022

Da Diablo Immortal aber für iOS verfügbar ist, nutzt Blizzard schonmal die Sachen, die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Nachhaltigkeit: Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt
    Nachhaltigkeit
    Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt

    Der Reparaturbonus wird in Thüringen weiter gut genutzt. Eine Stärkung der Gerätereparatur in ganz Deutschland wird noch geprüft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /