• IT-Karriere:
  • Services:

Blizzard: Diablo 4 erscheint ohne Offlinemodus

In der Oberwelt treffen sich Spieler wie in einem MMORPG, um dann auf eigene Faust in die Höhlen, Kerker und Keller hinunterzusteigen: Blizzard hat weitere Details über Onlinemodus und Soloabenteuer in Diablo 4 bekanntgegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Diablo 4
Artwork von Diablo 4 (Bild: Blizzard)

Nach der Ankündigung hat Blizzard im Rahmen seiner Hausmesse Blizzcon 2019 weitere Details über Diablo 4 bekanntgegeben. Laut Gamespot hat Chefdesignerin Angela Del Priore gesagt, dass es - anders als in allen bisherigen Titeln der Reihe - nicht möglich sein wird, offline gegen das Böse zu kämpfen. In der Oberwelt können Spieler wie in World of Warcraft grundsätzlich immer anderen von Menschenhand gesteuerten Abenteurern begegnen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Großraum Siegen

Besucher der Blizzcon berichten in Foren, dass sie in der Demo einen Oberboss der Fantasywelt Sanctuary nicht allein antreffen konnten, sondern dass sie dort immer schon andere Spieler angetroffen und das Monster dann gemeinsam niedergerungen hätten. Dazu seien keine besondere Taktiken, sondern schlicht das Austeilen von möglichst viel Schaden nötig gewesen.

Laut Del Priore sollen Spieler nur in den meist zufallsgenerierten Höhlen und in speziellen Questgebieten in der Oberwelt allein unterwegs sein. Es gebe außerdem keine Notwendigkeit, sich Gruppen anzuschließen.

Spieler hatten berichtet, dass zum Sieg gegen ein großes Monster in den unterirdischen Gebieten relativ viel Taktik nötig war - mehr als gegen das in der Oberwelt.

Diablo 4 soll fünf spielbare Helden bieten. Bislang hat Blizzard drei im Detail vorgestellt. Der Druide ist ein Gestaltwandler, der bei seinen Angriffen zwischen den Formen eines Bären und eines Werwolfs hin- und herwechseln kann. Die Zauberin verwendet Blitzschläge, spießt Feinde mit Eiszapfen auf oder lässt Flammen vom Himmel regnen. Der mit bis zur vier Waffen gleichzeitig ausgestattete Barbar stürzt sich mit Kriegsschreien und seismischen Schlägen, die die Erde erzittern lassen, auf seine Feinde.

Einen Erscheinungstermin für Diablo 4 hat Blizzard bislang nicht genannt. Nach Auskunft des Teams soll die Fertigstellung und Veröffentlichung noch eher lange auf sich warten lassen. Mindestens alle vier Monate soll die Community durch aktuelle Informationen auf dem Laufenden gehalten und in die Entwicklung einbezogen werden. Das Actionrollenspiel soll für Windows-PC, Playstation 4 und Xbox One auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...

BlindSeer 06. Nov 2019 / Themenstart

Um.. dir ist schon klar, dass im Grunde das Hardware DRM der Konsolen weicher ist als...

Trockenobst 06. Nov 2019 / Themenstart

Apple Arcade verbietet Mikrotransaktionen. Ob sie das ewig halten können, mal sehen...

BlindSeer 06. Nov 2019 / Themenstart

Im Grunde war es eher die Klarstellung, dass ich nicht gegen Onlinemodus bin, nicht gegen...

BlindSeer 06. Nov 2019 / Themenstart

Wie andere auch schon anmerkten: Kann es sein, dass du die Verkaufszahlen von Single...

Dwalinn 05. Nov 2019 / Themenstart

Klar warum auch nicht? Es nicht zu zocken weil man Angst hat es nicht zocken zu können...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /