Blizzard: Diablo 3 und die Ewigen Wälder

Kurz vor dem Start von Season 5 hat Blizzard ein größeres Update für Diablo 3 veröffentlicht. Der Patch auf Version 2.4.0 fügt dem Rollenspiel neue Gebiete hinzu und überarbeitet die Stärkungseffekte.

Artikel veröffentlicht am ,
Diablo 3
Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Blizzard hat Patch 2.4.0 für sein Rollenspiel Diablo 3 veröffentlicht. Das Update bietet unter anderem ein großes neues Gebiet namens Grautiefeninsel, in dem Spieler einer kurzen Handlung folgen - und vor allem gegen 16 frisch rekrutierte Monster kämpfen. Zusätzliche Gebiete inklusive weiterer Kopfgelder und Ereignisse gibt es auch in den Zonen, in denen Spieler nun durch die Ewigen Wälder ziehen können.

Stellenmarkt
  1. Product Owner Microsoft Dynamics NAV (m/f/d)
    Autodoc AG, Berlin, Moldawien, Ukraine, Polen, Tschechische Republik (Home-Office)
  2. Juristischer Berater (m/w/d) IT
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
Detailsuche

Das Update auf Version 2.4.0 steht für Windows-PC sowie für Playstation 4 und Xbox One zur Verfügung. Die Inhalte und Änderungen unterscheiden sich je nach Plattform, die Details erklärt Blizzard getrennt in den Patch Notes für PC und für Konsole.

Am Freitag, dem 15. Januar 2016, beginnt dann für PC-Spieler die inzwischen fünfte Saison mit Diablo 3. Diesmal können Teilnehmer einen ihrer Charakter per Reinkarnation zum Saisonhelden auswählen - der beginnt dann natürlich auf Level 1 ganz von vorne, aber der Name bleibt und die Spielzeit wird auch nicht auf null zurückgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /